Maschinenführer
#1
Hallo,
Ich hätte mal ne Frage an die Leute die im Kommunalbereich auf Maschinen sitzen zb. Unimog oder der gleichen. Ich soll von meinem jetztigen Posten, Vorabeiter in einer Grünkolonne auf einen "Unimog" wechseln würde dann sämtliche Zulagen und e stunden verlieren und mit dem Grundgehalt von 6.4 nachhause gehen. Nun meine Frage : Habt ihr in euren Kommunen da eine Regelung gefunden, dass Leute die permanent auf der Straße unterwegs sind mit einer 150.000 Euromaschine unterm Po und sich auf 100 Dinge gleichzeitig konzentrieren müssen besser bezahlt werden?

Zitieren
#2
Hallo,
wenn mit 6.4 die Eingruppierung in EG 6 gemeint ist, dann bist du m. E. sehr gut dran.
Hier ein Beispiel:
Bezirkstarifvertrag Bayern
EG 3 Kraftfahrer die keine gelernte Kraftfahrzeughandwerker sind
EG 4 Kraftfahrer die gelernte Kraftfahrzeugführer sind
neue EGO
EG 4 Beschäftigte mit einer Ausbildung mit weniger als drei Jahren in ihrem erlernten Beruf
EG 5 Beschäftigte mit einer Ausbildung von mind. drei Jahren in ihrem erlernten Beruf

Eine Regelung in den einzelnen Kommunen dürfte es nicht geben, da dies im TVöD geregelt ist.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Wünschen Sie ein Forum zu einem speziellen Thema oder für eine Region? Hier vorschlagen ...

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH).

Tarif: TVöD Kommunen (VKA), TVöD-V, TVöD-SuE, Versorgung TV-V, u.a.

Facebook Twitter RSS Berufe Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2018 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version