Langweilige / Bore-Out-Stellen
#1

Hallo zusammen.

Mal eine Frage an die Kommunalbediensteten:

Was sind bei euch typische Stellen, wo fast nichts zu tun ist? Also sogenannte Bore-Out-Stellen?

Gerne auch mit Angabe der Größe der Kommune, Bundesland o.ä.
Zitieren
#2

Ich denke das kann man nicht pauschal sagen.

Es gibt einzelne Mitarbeiter, die seit Jahrzehnten im gleichen Amt arbeiten. Die Arbeit erledigen sie routinemäßig und kennen alle Tricks, um sich schwerer oder zusätzlicher Arbeit zu entziehen oder diese zu vermeiden. Das kann dann in einzelnen Fällen in Richtung Bore-Out gehen.

Andere Mitarbeiter arbeiten bis zu ihrer Rente hart, weil sie sich gerne engagieren.
Zitieren
#3

Ich stimme der vorherigen Antwort voll zu.

Ich finde es traurig, dass Sie den Mitarbeitenden im öffentlichen Dienst bzw. den Beamten Faulheit und Nichtengagement zu unterstellen.
An vielen Stellen ist die Arbeitsbelastung in den letzten Jahren nicht nur aufgrund von Gesetzesänderungen, Fachkräftemangel, Erwartungshaltung etc. enorm gestiegen. Wer heutzutage in die Verwaltung einsteigt, findet sicherlich nirgends ein Plätzchen zum Schlafen... Der alte Beamtenwitz: Lieber 8 Stunden Amt als gar keinen Schlaf, gilt schon lange nicht mehr. Viele junge Kolleg*innen sind äußert engagniert und ich persönlich kenne Keinen, der Punkt 16 Uhr den Kuli fallen lässt.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Stellenplan, Zahl der tatsächlich besetzten Stellen des Vorjahres
- Vergabe von Stellen an Parteikollegen
- Müssen alle Stellen einer Kommune ausgeschrieben werden?


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers