Kreis Lippe will wie ein Konzern denken und arbeiten
#1

"Ein gemeinsames Kommunikationsnetzwerk, eine gemeinsame Personalentwicklung, ein gemeinsames Marketing, eine Zusammenarbeit im Finanzbereich oder die gemeinsame Akquise von Fördermitteln sind Beispiele für ein gelebtes Miteinander."

Aber: Passt der Begriff "Konzern" für Kommunen ?

http://www.wirtschaft-regional.net/nachr...ern-denken

11. Juni 2012

Zitieren
#2
Ich vermute mal, dass hier durch Ausgliederungen in Eigenbetriebe, GmbHs, AöR oder ähnliches die Übersicht und Kontrolle verloren gegangen ist, die man jetzt mühsam wieder gewinnen will. Spätestens nach Einführung der doppelten Buchführung sollte das Kapitel der Ausgliederungen wieder beendet werden.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version