Kostenumlage für Bauten auf Privatgrundstücken
#1
K045
Hallo zusammen,

mich würde folgendes interessieren:

Unsere Gemeinde hat beschlossen unsere Splittersiedlung mit einer Druckentwässerung an das Abwassernetz anzuschließen. A080 Da es ja einen Anschlußzwang gibt, kommt man ja da nicht umher anzuschließen, obwohl eine existierende Kleinkläranlage besteht.R035
Jetzt jedoch wird ein Pumpenschacht auf Privatgrund gesetzt der aber vom Eigentümer bezahlt werden soll. Die Pumpe hingegen bezahlt die Gemeinde.
Beide Arbeiten werden von der Gemeinde nach Beschluß und Ausschreibung in Auftrag gegeben.
Wir Eigentümer der Grundstücke haben diese Ausschreibung bzw. Kostenaufstellung nie zu Gesicht bekommen und sollen für etwas zahlen, dass wir nicht in Auftrag gegeben haben.

Darf eine Gemeinde auf privaten Grundstücken Druckentwässerungen bauen und diese auch noch bezahlen lassen ?

Kann mir jemand diesen Sachverhalt aufklären

Herzlichen Dank019
Floggy

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)



Thema erstellen Aktuell Stellenanzeigen

--


Netzwerk Kommunen & öffentlicher Dienst für: Deutschland - Baden-Württemberg - Bayern - Berlin - Brandenburg - Bremen - Hamburg - Hessen - Mecklenburg-Vorpommern - Niedersachsen - Nordrhein-Westfalen - Rheinland-Pfalz - Saarland - Sachsen - Sachsen-Anhalt - Schleswig-Holstein - Thüringen

Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, TV-L, TV-V RSS Berufe Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen © 2006 - 2019 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version