Kameraüberwachung/Objektschutz
#1
Guten Morgen,

der Arbeitgeber hat im Laufe des Jahres auf dem Gelände für den Objektschutz eine Videoüberwachung installiert ohne vorab eine Dienstvereinbarung mit dem Personalrat abzustimmen. Diese wird nun erstellt. Nun ist es so, dass der Arbeitgeber die Daten erst löschen möchte, wenn die Speicherkapazität voll ausgeschöpft ist. Wir als Personalrat sind der Meinung, dass eine Löschung eher (nach wenigen Tagen) erfolgen soll. Was passiert, wenn wir uns nicht einigen können?

Vielen Dank für die Hilfe.

Zitieren
#2
Schau mal auf der Webseite des LDI nach, es gibt dort reichlich Info Material zu dem Thema:
https://www.ldi.nrw.de/mainmenu_Datensch.../index.php

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)



Thema erstellen Aktuell Stellenanzeigen

--


Netzwerk Kommunen & öffentlicher Dienst für: Deutschland - Baden-Württemberg - Bayern - Berlin - Brandenburg - Bremen - Hamburg - Hessen - Mecklenburg-Vorpommern - Niedersachsen - Nordrhein-Westfalen - Rheinland-Pfalz - Saarland - Sachsen - Sachsen-Anhalt - Schleswig-Holstein - Thüringen

Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, TV-L, TV-V RSS Berufe Links Hilfe Über uns / Werben Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen © 2006 - 2019 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version