Kündigung und Neueinstellung jeweils TVÖD
#1

Ich möchte gerne zeitnah von einem Arbeitgeber TVÖD Bund in Bundesland x zu einem anderen Arbeitgeber, auch TVÖD Bund in Bundesland y wechseln. Jeweils gleiches Tätigkeitsgebiet. 

Wenn nun der alte AG einem Auflösungsvertrag zustimmt und ich nahtlos beim neuen AG anfangen kann, bliebe dann meine Erfahrungsstufe erhalten? EG6 Stufe 5 im übrigen.

Gibt es irgendwas besonderes zu beachten, wenn man von einem kommunalen Arbeitgeber zum anderen wechselt?


Vielen Dank im Voraus,
ChangeMe
Zitieren
#2

Stufe muss verhandelt werden. Unbedingt vor Vertragsunterschrift klären. Anspruch ist Stufe 3 bei mindestens 3 Jahre einschlägiger Berufserfahrung. Alles weitere sind Kann-Bestimmungen.
Zitieren
#3

Wenn der Arbeitgeber der Bund ist, kann man sich da nicht versetzen lassen? Muss man da kündigen und dann mit dem gleichen Arbeitgeber einen neuen Vertrag machen?
Zitieren
#4

Laut Sachverhalt findet ein Wechsel des Arbeitgebers statt. Nicht nur der Bund zahlt nach dem TVöD Bund. Wenn es tatsächlich jeweils der gleiche Arbeitgeber ist wäre der Sachverhalt entsprechend zu korrigieren.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.







Möglicherweise verwandte Themen…
- Leistungsentgelt nach Kündigung / Aufhebungsvertrag TVöD VKA
- Inflationsausgleich bei Neueinstellung am 15.04.2023
- Inflationsausgleich bei Neueinstellung ab 01.06.23


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers