Innerörtliche Beschilderung
#1

Moin zusammen!

Ich arbeite neuerdings in einer kleinen Kommune in Niedersachsen. Ich beschäftige micht aktuell mit der Beschilderung, da dieses einige Jahre stark vernachlässig wurde.

Wir haben im Ort aktuell einige innerörtliche Ziele wie z.B. Feuerwehr o. Schützenplatz ausgeschildert. Gibt es insbesondere hierzu ein Regelwerk oder Richtlinien inwieweit innerörtliche Ziele mit Wegweisern beschildert werden dürfen? In meinen Augen sind diese Schilder überflüssig, da jeder heutzutage ein Navi oder Google Maps hat.

Wie sieht es in anderen Kommunen aus?

Ich bedanke mich schonmal im Voraus für die Antworten.
Zitieren
#2

Es gibt immer noch Menschen welche keine Computer/Smartphones etc. nutzen. Daneben kann es Sinnvoll sein z.B. die Feuerwehr auszuschildern, falls man elektrische Geräte nicht funktionieren.
Zitieren
#3

Ich würde mich dazu mit der Straßenverkehrsbehörde in Verbindung setzen. Ohne die geht bezüglich Beschilderung fast nichts.
Zitieren
#4

Es macht Sinn, die Ziele auszuschildern, die typischerweise regelmäßig von ortsfremden Personen angefahren werden müssen. In unserer ebenfalls kleinen Gemeinde sind das z. B. Schule, Hallenbad, Festhalle, Bürgerhaus, Gewerbegebiet, Sportplatz etc.; die beispielhaft genannte Feuerwehr aber nicht, da dort keiner hinfahren muss. Wenn man die wichtigsten Ziele und die geeigneten Standorte ermittelt hat, kann man einen Antrag bei der Straßenverkehrsbehörde stellen.

Für komplett verzichtbar halte ich die Schilder keineswegs. Wie bereits geschrieben hat nicht jeder ein Navi (oder hat wie ich ein fest eingebautes Navi, das er praktisch nie benutzt, weil das ständige Gequatsche an jeder Kreuzung nervt) und um das Ziel im Navi eingeben zu können, benötigt man erst mal die Adresse. Mit dem Argument könnte man sonst auch auf sämtliche Wegweiser an Bundes- und Landstraßen verzichten...
Zitieren
#5

Im Fall eines Ausfalls der Infrastruktur (Telefon, Internet, etc.) ist es hilfreich die Feuerwehrwache finden zu können, weil man dort dann Hilfe finden könnte.
Zitieren
#6

Dies gilt allenfalls für die Berufsfeuerwehr in der Großstadt; ansonsten ist im Feuerwehrgerätehaus nur jemand, wenn gerade eine Übung stattfindet. Ortsansässige würden in so einem Fall eher beim nächsten persönlich bekannten Feuerwehrmitglied zu Hause klingeln...
Zitieren
#7

Bei einer solcher Lage wie oben beschrieben werden regelmäßig auch die Gerätehäuser besetzt. Zuletzt z.B. in Sachsen-Anhat beim Ausfall der Notrufnummer 112 war dies in mehreren Kommunen der Fall.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers