Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen
#1
Ich habe einen GdB von 30 % anerkannt bekommen. Die Agentur für Arbeit lehnt eine Gleichstellung ab, da mich mein AG an einen geeigneten Arbeitsplatz umgesetzt habe und ich den dortigen Anforderungen trotz der behinderungsbedingten Einschränkung erfülle. Ich sei nicht auf die Gleichstellung angewiesen um meinen Arbeitsplatz erhalten zu können. Außerdem stehe meine langjährige Beschäftigung im öffentlichen Dienst einer Gleichstellung mit einem schwerbehinderten Menschen ohnehin entgegen ( bin 19 Jahre im ÖD unterbrochen durch Erziehungsurlaub und noch keine 40 Jahre alt).
Wie verhalte ich mich? Macht es Sinn weiter zu gehen?

Zitieren
#2
Hallo,
wenn dein Arbeitsplatz nicht gefährdet ist brauchst du auch keine Gleichstellung.
Eine Gleichstellung wird in der Regel ja nur bewilligt wenn der Arbeitsplatz gefährdet ist. Die Schwerbehindertenvertretung, der Personalrat und die Dienststelle sind dazu gehört worden. Wenn diese die Gefährdung deines Arbeitsplatzes verneint haben dann bekommst du sie auch nicht.
Du hast bei einer Gleichstellung keine sonstigen Vorteile.

Gruß
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Wie sieht es bei einem schwerbehinderten Kind über 25 aus?



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version