Gleichbehandlungsgesetz
#1
Hallo,
ich bin jetzt 5 Jahre im öffentlichen Dienst bei einer Kommune angestellt. Meine Kolleginnen, welche schon viel länger da arbeiten, bekommen bei gleicher Arbeit bedeutend mehr Gehalt.
Ist das rechtens?

Mekka

Zitieren
#2
Ich kenn zwar jetzt die Stelle nicht, aber bei Angestellten kommt es immer darauf an, wie die Stellen bewertet worden sind. Hier gibt es ja einen Geschäftsverteilungsplan bzw. eine Aufgabenbeschreibung. Wenn bei dir und deinen Kollegen identische Tätigkeiten drin enthalten wären, dann wäre das nicht rechtens. Es sei denn, das die andere Person irgendeinen alten Bestandsschutz hat, z.B. schon mal auf einer anderen Stelle höher eingruppiert worden war. Diese alte höhere Dotierung kann man nicht wieder rückgängig machen denke ich.

Dann könnte man aber den Vorgesetzten sicher darum bitten, eine Neubewertung vorzunehmen schätz ich mal.

Ansonsten soll es in manchen Behörden durchaus schon vorgekommen sein, dass Stellen die früher mal z.B. BAT 5b waren im Zuge von Kostensenkungen heruntergruppiert wurden.
Zitieren
#3
Was heißt bedeutend mehr Geld? Es gibt Erfahrungsstufen und da ist klar, dass Kollegen, die schon viel länger da sind, in höheren Erfahrungsstufen sind und somit mehr Geld kriegen.
Zitieren
#4
Moin,

(17.03.2013, 13:02)Mekka schrieb: Hallo,
ich bin jetzt 5 Jahre im öffentlichen Dienst bei einer Kommune angestellt. Meine Kolleginnen, welche schon viel länger da arbeiten, bekommen bei gleicher Arbeit bedeutend mehr Gehalt.
Ist das rechtens?

Mekka

die Erfahrungsstufen sind rechtens. Nicht rechtens waren die Altersstufen.

Grüße
1887

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version