Gehobener Dienst --> Mittlerer Dienst
#1
Hallo an alle,

ich schließe in ca. 1,5 Monaten den Vorbereitungsdienst in NRW für den gehobenen nichttechnischen Dienst ab, wobei ich davon ausgehe, dass ich die Endprüfung bestehe.

Ich habe aber im Laufe der drei Jahre gemerkt, dass die Arbeit im gehobenen Dienst absolut nichts für mich ist und wollte mich daher nach dem Vorbereitungsdienst auf eine Stelle im mittleren Dienst bewerben.

Frage: habe ich mit meinem Abschluss auch die Voraussetzung für den mittleren Dienst erfüllt oder müsste ich da dann noch einmal per Ausbildung ran?


Vielen Dank für alle Antworten!

Zitieren
#2
Ja klar hast Du auch die Voraussetzungen für den mittleren Dienst, auch wenn Du überqualifiziert bist. Aber das macht doch keinen Sinn.
Es gibt bei den Kommunen im gehobenen Dienst so viele unterschiedliche Stellen. Viele ohne Führungsverantwortung, einige auch mit weniger Druck. Da ist doch bestimmt etwas für Dich dabei! Wo liegt denn genau Dein Problem?
Zitieren
#3
Danke für die Antwort =)

Mein Problem ist, dass ich bisher auf allen Stellen im Vorbereitungsdienst einfach in die Aufgabengebiete reingeworfen wurde, so nach dem Motto: mach mal, Sie sind ja im g.D., da muss man Ihnen ja nichts erklären.

Damit ich vernünftig arbeiten kann brauche ich klare Strukturen und Arbeitsanweisungen. Dann funktioniere ich wie ein Uhrwerk, schnell, präzise, zuverlässig. Ich beneide die Kollegen im m.D. denen gesagt wird, was ihre Aufgaben sind, die eine vernünftige Arbeitsanweisung kriegen und zwar vielleicht nicht die spannendsten, dafür aber wiederkehrende Aufgaben haben und so immer besser und effizienter werden. Jeden Tag neues und absolute Eigenverantwortung ist einfach nichts für mich, da bin ich nicht der Typ für. Vielleicht gibt es sowas auch im g.D., aber ich habe bisher (auch von meinen Kommilitonen) nichts in die Richtung gehört.
Zitieren
#4
Ich würde dir raten, erst einmal abzuwarten und es im g.D. zu versuchen. Vorbereitungsdienst und "richtiges Arbeiten" unterscheiden sich oft voneinander.. Abgesehen davon schadet es nie, einfach mal genauer nachzufragen, wenn etwas nicht ganz klar ist Smile
Zitieren
#5
Erstmal meinen Respekt, dass Du Deine Fähigkeiten realistisch einschätzt. Ich habe im Rathaus zahlreiche Kollegen und Führungskräfte, die sich selbst für die Größten halten (es aber tatsächlich nicht sind) und darstellen und niemals Schwächen oder Fehler zugeben würden. Stattdessen versuchen sie , Fehler anderen in die Schuhe zu schieben, um ihre Karriere zu befördern. Das nennt man wohl Durchsetzungsvermögen und Ellenbogenmentalität, für mich ist das aber Charakterschwäche.

Wie mein Vorredner schon gesagt hat: Versuche es. Du hast ein Recht darauf, vernünftig eingearbeitet zu werden. Niemand kann von einem frisch ausgebildeten Beamten verlangen, dass er die praktische Arbeit ohne Einarbeitung erledigt. Da scheint bei Euch einiges im Argen zu liegen.

Glaube mir, die Arbeit wird schnell zur Routine und was für Dich zunächst kompliziert und nicht leistbar erscheint, ist nach einigen Jahren Alltag ohne große Probleme.
Zitieren
#6
Danke für den Zuspruch und die Ratschläge =)

Ich muss eh noch mindestens 7 Monate auf der Stelle bleiben wie ich erfahren habe, ich denke danach werde ich klarer sehen ob das was für mich ist.

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Beamter und Nebentätigkeit im öffentlichen Dienst
  - Freistellung vom Dienst
  - Voraussetzung Gehobener Dienst



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

Vlotho, © 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version