Geburtsurkunde aber nicht in Deutschland geboren
#1

Hallo,
ich habe folgende Situation. Ich habe eine Zusage für einen Ausbildungsplatz als Verwaltungswirtin bekommen und die von der Stadt brauchen jetzt gewisse Unterlagen wie z.B Führungszeugnis und andere Dinge die kein Problem für mich vorweisen. Sie verlangen von mir unter anderem auch meine Geburtsurkunde, aber da ich nicht in Deutschland geboren bin sondern im Kosovo weiß ich jetzt nicht wie ich weiter handeln soll. Ich habe zwar die deutsche Staatsbürgerschaft, aber habe nur eine Geburtsurkunde die von 2013 ist und noch auf albanisch ist. Weiß jemand was ich machen soll und wie es für mich weiter ausgehen soll? Vielleicht gibt es hier ja jemanden der dasselbe Problem hatte. Wäre für hilfreiche Antwort unglaublich dankbar!
Zitieren
#2

Für Sie käme eventuell eine Nachbeurkundung in Frage. Das heißt, dass Ihre kosovarische Geburtsurkunde ins deutsche Geburtenregister überführt wird. Dazu muss aber Ihre Geburtsurkunde von einem in Deutschland vereidigten Übersetzer übersetzt worden sein oder es liegt eine mehrsprachige Urkunde vor. Am besten Sie sprechen beim örtlichen Standesamt vor um diese Fragen abschließend zu klären. Möglicherweise muss noch legalisiert werden, aber das kann Ihnen nur der Standesbeamte vor Ort beantworten.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, um Ihren Beitrag im Forum zu veröffentlichen.


Möglicherweise verwandte Themen…
- Großraumbüro/ nicht systemrelevante Beschäftigung/Baden Württemberg
- Ausbildungsangebot bekommen aber Personalrat entscheidet noch?
- Verbeamten oder nicht?


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen
Flowers