Gebühren - Geburtsurkunde
#1
Sehr geehrte Damen und Herren,

können Geburtsurkunden gebührenfrei ausgestellt werden ?
Greift hier ein Gebührenbefreiungs-Tatbestanden ?
Wenn ja, wo / welcher ?

Bspw.: wenn die Geburtsurkunde für Zwecke der Festsetzung und Zahlung von Sterbegeld benötigt wird ?

Mit freundlichen Grüßen

Marianne

Zitieren
#2
Könnten ja, werden aber nicht :-)

Gebührenfreiheit besteht für Urkunden für auf der Grundlage von Bundes- oder Landesrecht Gebührenfreiheit vorgeschrieben ist. Die betrifft zum Beispiel: gesetzliche Kranken-, Pflege-, Unfall- und Rentenversicherung, Kriegsopferversorgung, Sozialhilfe, Kindergeld, Elterngeld und Bafög.

Die Gebühren liegen aber meist zwischen 5 bis 20 Euro und in einigermaßen vertretbaren Rahmen...frag mal was eine Eintragung beim Katasteramt kostet.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Bußgeldbescheid mit 23,50 € Gebühren !?!
  - Geburtsurkunde einsehen
  - Geburtsurkunde für Geburt und Vaterschaftsanerkennung



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version