Freiwillige Entlassung und Wiedereinstieg
#1

Hallo zusammen,

ich arbeite als Grundschullehrerin in Bayern und bin bereits auf Lebenszeit verbeamtet.

Bei mir macht sich immer mehr der Wunsch breit, nochmal etwas von der Welt zu sehen.

Aufgrund des Lehrermangels ist eine Beurlaubung etc im Moment nicht möglich.

Ein weitere Idee wäre es, einen Antrag auf Entlassung zu stellen und sich nach der Reise wieder einstellen zu lassen.

Ist das möglich? Muss man dann wieder mit der Verbeamtung auf Wideruf/Probe starten oder steigt man ein, wo man "ausgestiegen" ist?

Es wäre schön, wenn mir da jemand helfen könnte!
Zitieren
#2

Da dürfte es in Deinem Fall keine besonderen Probleme geben. Du wirst bei Rückkehr meines Erachtens wieder als Beamtin auf Lebenszeit ernannt.

Möglicherweise wirst Du Nachteile bei der Erfahrungsstufe in Kauf nehmen müssen. Das heißt ich weiß nicht, ob Du bei der Einstellung wieder in die gleiche Erfahrungsstufe kommst und die absolvierte Zeit in Deiner jetzigen Erfahrungsstufe voll anerkannt wird. Das ist in Art. 31 BayBesG geregelt.

Ferner sollte man Fragen der privaten Krankenversicherung klären.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.







NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers