Freistellung für ein Kommunalamt
#1
Hallo,
unser neu gewählter ehrenamtlicher Bürgermeister ist als Anstellter bei der Bundeswehr angestellt. Nun hat er tatsächlich das Problem, dass er seine Arbeitszeit nicht reduzieren kann. Als Beamter hätte er keine Probleme mit einer Arbeitszeitverkürzung.
Kann mir jemand einen Rat geben?

MfG

Zitieren
#2
Einen Anspruch auf Freistellung hat er nicht. Wenn er es mit als ehrenamtlicher Bürgermeister nicht schafft müsste man überlegen, zukünftig hauptamtliche Bürgermeister zu beschäftigen.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Freistellung eines hauptamtlichen Bürgermeisters?



--



Wünschen Sie ein Forum zu einem speziellen Thema oder für eine Region? Hier vorschlagen ...

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Facebook Twitter RSS Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2018 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version