Flächenverbrauch: Kommunen sollen Verbrauch reduzieren
#1
In Baden-Württemberg, Region Tuttluingen, haben Regierungspräsident und Kommunen eine Erklärung über den zukünftigen Flächenverbrauch abgegeben:

Als Gründe gegen weiteren Flächenverbrauch wurden u.a. der Schutz von Tieren und Pflanzen, die Bewahrung der Landwirtschaft, der Lebensqualität von Einheimischen oder dem Tourismus, die sinkenden Einwohnerzahlen und die Alterung der Gesellschaft (demographischer Wandel) genannt.

Städte und Gemeinden müssten darauf achten, vorrangig die Baulücken in den Kernbereichen aufzufüllen, sagte Regierungspräsident Würtenberger: "Kürzere Wege zu Läden oder anderen Infrastruktur-Einrichtungen würden sowohl für Familien als auch für ältere Menschen, deren Zahl sprunghaft wachsen werde, zunehmend wichtig. Wir werden künftig jede Außenentwicklung hinterfragen, sie kann nur die Folge einer nicht mehr möglichen Innenentwicklung sein."

Auszug aus einem Bericht der Süddeutschen Zeitung, Link: http://www.szon.de/lokales/tuttlingen/re...61273.html

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Nachteile von Kommunen
  - European Energy Award für Kommunen



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version