Erstellung eines Baumkatasters
#1
Exclamation 
Hallo und 014,

das Thema sagt es eigentlich aus. Wir als Stadt mit über 50 Gemeinden müssen jetzt ein Baumkataster erstellen.

Ich bitt Euch mal ein paar Erfahrungswerte mit Euren Katastern zu schildern.

Welche Software benutzt ihr?
Welche mobilen Geräte nutzt ihr und warum?
Schulungsmöglichkeiten zum Thema?

Dokumentationen und Tipps zur Erstellung der Kataster?

Vielen Dank im Voraus!

MfG Christian

Zitieren
#2
Hallo Christian,
ich bin kommunaler IT Berater für diverse Kommunen und könnte jetzt einige Programme empfehlen. Allerdings bin ich kein Freund von Insellösungen. Gibt es denn keine Bestandlösung in der das bereits integriert ist. Was wird denn im Bereich ALB / Liegenschaften als Software eingesetzt.

Beispielsweise wäre es gut das mit der GIS-Lösung zu koppeln, das der Standort des Baumes gleich im GIS mit verbunden ist, so dass, wenn man im GIS einen Baum anklickt, man gleich die Informationen zum Baum bekommt.

Ansonsten muss man erst einmal eine Erstbestandsaufnahme der Bäume machen und dann anhand der Software regelmäßige Baumkontrollen und Dokumentationen (Herbstbaumschnitt, Sturmschäden) etc.

Wenn du Fragen hast, frag einfach....wie gesagt, am sinnvollsten wäre das in die Bestandlösungen zu integrieren. Vielleicht schreibst du mal, was dort jetzt vorhanden ist, vielleicht kenne ich die ja und kann dir sagen, was es dort gibt und was dort geht.

Maik
Zitieren
#3
Ich kann noch gar nicht sagen, was die in der Liegenschaftsverwaltung nutzen, müsste ich erst erfragen. CertiForm nutzen wir als GIS.
Zitieren
#4
CertiForm sagt mir als GIS Lösung gar nichts, eher als Formularlösung. Kann es sein das du dort was verwechselst ? Wer ist denn der Anbieter?

Maik
Zitieren
#5
Vielleicht verwechsle ich da was, bin noch nicht ganz firm in dieser Behörde hier. Wir haben bisher GoGreen angesehen und Isiman. Welches Programm wir in der Liegenschaft haben, kann ich noch nicht sagen, da dort gerade kein Ansprechpartner greifbar ist. Kannst du mir schon Vor- und Nachteile zu denen nennen, oder sind beide vielleicht schrutz und es gibt was besseres?
Zitieren
#6
Hallo Christian,
GoGreen habe ich noch nie gehört und auch noch nirgendwo praktisch gesehen, scheint auch eher ein kleiner Anbieter zu sein. IsiMan ist da schon etwas größer und bietet auch Technologien für PocketPC, Smartphone und TablettPCs.

Kann aber nur noch mal betonen, dass es wichtig ist, dass sich das ganze in die bestehende EDV-Landschaft einfügt bzw. das Schnittstellen zu bestehenden Fachverfahren gibt. Das sind die sogenannten KO-Kritierien in der EDV-Verwaltung. Ansonsten hat man 25 Insellösungen und keine spricht mit der anderen und die Daten werden doppelt und dreifach erfasst und gehen dann irgendwann auseinander und die Datenbestände laufen dann auseinander. Das ist nicht so toll...

Maik
Zitieren
#7
ok, dann meld ich mich nochmal, wnn ich weiß, welche Software dort verwendet wird. Danke erstmal bis hierhin
Zitieren
#8
So, also jetzt mal ein Update...

Wir benutzen AdKomm Move. Ich habe rausgefunden, das es dafür auch einen Baustein "Baumkataster" gibt.

Im Benutzerhandbuch sieht der ganz furchtbar aus, keine mobilen Endgeräte nutzbar, keine richtige Berichtauswertung, keine Bilder in den Baumakten usw.

Gibt es ein System was damit kommunizieren kann?

Zitieren
#9
Hallo,

tschuldigung, wenn ich mich hier als "Nicht-IT-er" und Einer, der von der Technik kaum Ahnung hat, reinhänge.
Ich will nur mal meine Erfahrungen mit unserem Programm kundtun - vielleicht hilft´s. Anbieter gibt´s ja ne Menge auf dem Markt und alles sieht ganz gut aus.

Ich komme aus dem Bereich Liegenschaften. Dort nutzen wir seit 2002 ARCHIKART und Polygis. Wir hatten einen Softwarepflegevertrag mit der IAC GmbH in Leipzig - lief alles super, bis sich die Geschäftsverbindung zwischen der ARCHIKART Software AG und der IAC GmbH auflöste. Da wir ARCHIKART als kommunales Programm behalten wollten, sind wir zu dieser Fa. gewechselt und auch gleichzeitig von Polygis auf Caigos umgestiegen. (Aber auch die Leipziger Fa. hat ein Programm entwickelt, mit dem eine Gemeinde in unserer Nähe arbeitet. Hab keine Beschwerden gehört.) Später kam noch ein Dokumentenmanagement-System hinzu und alle Programme harmonieren gut miteinander. Die Ankopplung an Mobilteile über Schnittstelle oder Internet funktioniert (GPS-Funktion funktioniert auch mit entsprechendem Endgerät). Die Schnittstelle zu unserem Kassenprogramm wird noch eingerichtet (Rückkopplung möglich). Unsere Nachbargemeinde ist bei Polygis geblieben. Auch das funktioniert gut. es sollen auch andere GIS-Programme genutzt werden können, hab ich aber keine Erfahrungen, kenn ich auch keine Nutzer. Die Archikart AG hat das Programm speziell für den kommunalen Bereich entwickelt und über die Jahre ausgebaut. Durch die vielen Fachschalen ist es auch wirklich in der ganzen Kommune (ämterübergreifend) einsetzbar. Auch Bewertungen für die Einführung der Doppik und spätere Inventuren sind sehr gut möglich. Nach Bewertung oder Inventur werden die Ergebnisse über Schnittstelle an das entsprechende Kassenprogramm gegeben. - ARCHIKART ist sehr umfangreich, in unserer kleinen Kommune können wir gar nicht alles nutzen. --- So viel Lob, nun die Nachteile, die ich kenne:
ARCHIKART befindet sich in der Umstellung von der Version 3 auf die 4 - völlig neuer Aufbau.
Die Version 4 ist komplexer und flexiebler zu gestalten. Allerdings sind noch einige "Pakete" in der Entwicklung, z. B. Straßenbewertung und Friedhof. Die Module der Version 3 werden jedoch nicht weiter entwickelt, weil ja die Umstellung auf die Version 4 erfolgen soll. Die Umstellung von Version 3 auf 4 kostet zudem noch. Dieses tolle System hat schon seine Kosten. Icon_rolleyes Man sollte sich gut umschauen, beraten lassen und wirklich, wenn die Entscheidung zur Umstellung auf ARCHIKART fallen sollte, dann sollten auch die Möglichkeiten des Programms auch ausgeschöpft werden!!!
Zitieren
#10
Vielen Dank für deine Antwort.

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Eingruppierung eines Betriebsleiters / Bauhof



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version