Entwidmung Privatgrundstück
#1
Ein Bürger hat ein öffentliches Grundstück gekauft, welches als Parkplatz genutzt wurde.
Im Kaufvertrag wurde vergessen, zu vereinbaren, dass das Grundstück entwidmet wird.
Eine gleichwohl durchgeführte Entwidmung hat sich jetzt als rechtswidrig herausgestellt.
Das Grundstück wurde auch nach Kauf bis heute als öffentlicher Parkplatz genutzt.

Hat der Bürger jetzt noch (nach über 10 Jahren) einen Anspruch auf Entwidmung ?

Zitieren
#2
Frag doch mal in eurer Rechtsabteilung nach ;-)! Privatrecht ist nicht unbedingt das Steckenpferd des öD.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version