Einguppierung beim Bauhof
#1

Hallo,
folgende Situation: Tischler im Bauhof (6 Mann), eingruppiert in E5. Soweit ok. Jetzt soll der Tischler andere Gewerke bedienen. Z.B.  Sanitärinstallation, Verputzen und Malern, Betonarbeiten,  Spielplatzkontrolle und Montage neuer Spielgeräte Diese können von Ihm auch fachlich umgesetzt werden.
Frage: Ändert sich die Eingruppierung aufgrund der vielfältigen Aufgaben?
Zitieren
#2

Wenn mindestens 50% deiner Tätigkeit wäre, Spielplätze zu prüfen, dann könntest du die EG7 fordern.
Zitieren
#3

Eine solch große Vielfalt von Aufgaben würde ich nur bearbeiten, wenn ich dafür mindestens EG 7 bekomme. Das würde ich dem Arbeitgeber auch so sagen.

Wie Dein Arbeitgeber das intern tarifrechtlich begründet, soll nicht Deine Sorge sein.
Zitieren
#4

Das Problem ist, dass gesagt wird dass die Aufgaben als einzelne gewertet werden und daher alleine nicht 50% ergeben aber die Gesamtsumme der "Gewerksfremden" Aufgaben schon.
Danke schön Mal für die Hilfe.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Minijob beim Bauhof
- Förderung Bauhof Fahrzeuge und Geräte
- Als Industriemeister einen Bauhof führen


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers