Eingruppierung Öffentlicher Dienst - Verwaltung
#1
Guten Morgen,

kann mir jemand behilflich sein und mir sagen, wie man i. d. R. eingruppiert ist, wenn man u. a. das Gefahrenhundegesetz GefHuG und Sondernutzungen bearbeitet (Bescheiderstellung, Erlaubnis, Versagung, Anordnung Wesenstest etc.)?

Danke! A010

Zitieren
#2
Kommt auf die genaue Stellenbeschreibung und die Zeitanteile der einzelnen Tätigkeiten an. Auch, ob Du Entscheidungen trifft oder nur Vorgaben ausführst, ob Ermessen ausgeübt werden muss usw. usf.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Unkündbarkeit - Was zählt alles zum Öffentlichen Dienst ?
  - 450 Euro-Job im öffentlichen Dienst
  - Eingruppierung Protokollant



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version