Einflußnahme Personalrat
#1
Hallo!

In wie weit darf der PR Einfluß nehmen auf amtliche Schreiben der Direktion an personalverwaltende Stellen, beispielsweise wenn es um Eingruppierungen geht. Darf er überhaupt beratend wirken wenn die Direktion darum bittet?

Danke!

Zitieren
#2
Welches PV Gesetz kommt zur Anwendung? Bundesland?
Zitieren
#3
Bayern
Zitieren
#4
Hallo Gäste,

ich weiß nicht wie es in Bayern ist, aber Direktion und PR sollten stets eng und vertrauensvoll miteinander arbeiten. Wenn schon die Direktion auf den PR zu geht und fragt, ob sie mal drüber schauen, dann sollte es für den PR kein Problem sein. Im Grunde einfach mal das Personalvertretungsgesetz Bayern studieren, wo der PR zustimmen oder mitwirken muss/kann..

Grüße

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Personalrat - Anstalt öffentlichen Rechts
  - Personalrat verweigert Unterstützung
  - Heimarbeit für freigestellten Personalrat möglich



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

Vlotho, © 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version