Bewilligungszeitraum Leistungsentgelt
#1

Hallo,

ich stoße immer wieder auf die Frage, ob der Bewilligungszeitraum nicht rückwirkend (auf das Vorjahr) gelten muss. Schließlich findet ja die Bewertung auf Grundlage der bereits in Vorjahr geführten Mitarbeitergespräche/Zielvereinbarungen statt.
Fall: 
Ein Koll. wurde im Oktober 2020 nach zwei Jahren nicht entfristet. Nach meiner Auffassung müsste er dieses Jahr aber Leistungsentgelt erhalten, da die Grundlage die Leistungsfeststellung für das Jahr 20219 betrifft. Es wird AG-seitig bestritten, da in der BV steht: "Leistungsentgelt können Beschäftigte erhalten, die am 01.12. des jeweiligen Bewilligungszeitraumes in einem aktiven Arbeitsverhältnis stehen sowie mindestens für die Dauer eines kompletten Kalenderjahres bei der ... GmbH aktiv beschäftigt waren. 

Danke für Eure Ausführungen
Zitieren
#2

Grundsätzlich gilt die Betriebsvereinbarung.
Wird Bewilligungszeitraum in der Vereinbarung definiert? Ist kein treffender Begriff in dem Zusammenhang.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- TVÖD Leistungsentgelt
- Leistungsentgelt
- Leistungsentgelt nach Kündigung tvöd V


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers