Bekleidung im Dienst?
#1
Hallo an die große "Gemeinde":
Welche Kriterien kann an die Bekleidung der Angestellten gestellt werden, insbesondere bei großer Hitze?
Bitte die Erfahrungen bzw. gesetzlichen Grundlagen mitteilen.
Herzlichen Dank!

Zitieren
#2
Welche Dienststelle ?
welche Tätigkeit ?
Zitieren
#3
Nun ja, kein Bikini - außer im Freibad ;-)

LG Beatrix, mit kurzen Hosen und ärmellosem Shirt im Büro (ohne "Kundenkontakt")
Zitieren
#4
Also nach meinem Kenntnisstand gibt es da keine gesetzlichen Regelungen (Ausnahme: Uniformträger - hier gibt es Dienstkleidungsvorschriften !). In weit über 30 Dienstjahren sind mir nur ca. 5 - 6 Fälle bekannt geworden, in denen die Kleidung von Bediensteten tatsächlich sehr unangemessen war. Geregelt haben das dann meist die Kollegen mit den betreffenden Personen in einem Gespräch unter vier Augen oder unsere Geschäftstellenleiter. Auch auf Hierarchiestufen wurde dann in diesen Fällen keine Rücksicht mehr genommen: So schickte ein junge Kollege erfolgreich seine Vorgesetzte wieder nach Hause mit der Bitte, sich umzuziehen und künftig im Dienst nicht mehr wie eine Prostituierte herumzulaufen (!).
Zitieren
#5
Achselshirt ohne rasierte Achseln sieht scheiße aus -- ansonsten kommen bei uns auch welche mit kurzen Hosen und Trekkingsandalen -- ich trag immer kurze Kleider
Zitieren
#6
...weiße haarige Beine in kurzen Hosen mit Sandalen und Socken sieht bei Männern auch scheisse aus...aber manche haben einfach keine Schmerzgrenze...P033
...und die meisten Frauen, die Leggings tragen, haben leider eine Figur, die für dieses Kleidungsstück denkbar ungeeignet sind...P033

...aber es gibt auch die Gegenstücke, die gerade im Sommer sehr gut anzuschauen sind...Icon_cool

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - 450 Euro-Job im öffentlichen Dienst
  - Eingruppierung Master im öffentlichen Dienst
  - 25 Jahr öffentl. Dienst + EG 5



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version