Beamter in Hessen Urlaub während längerer Erkrankung
#1
Hallo zusammen!

Ich bin ein Beamter bei einer Stadtverwaltung in Hessen und seit 2 Monaten dienstunfähig wegen diverser Beschwerden. Vorher hatten wir schon Urlaub gebucht, den ich demnächst antreten wollte, obwohl ich weiterhin dienstunfähig geschrieben bin. Darf der Dienstherr das verweigern? Wie muss ich vorgehen? Wo ist das evtl. gesetzlich genau geregelt?

Zitieren
#2
So lange Du nicht bettlägerig geschrieben bist, kannst Du alles tun, was förderlich für Deine Gesundung ist. Das kann auch ein Urlaub sein, so lange der Arzt nichts dagegen sagt.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Beamter und Nebentätigkeit im öffentlichen Dienst
  - Stellenwechsel während der Ausbildung
  - Studieren für anderen Beruf während Freistellung aus fam. Gründen erlaubt?



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

Vlotho, © 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version