Auskunft beim Einwohnermeldeamt anonym?
#1
Dass es für jeden X-Beliebigen der meinen Namen, mein Geburtsdatum und meine (alte) Adresse kennt, möglich ist, eine Auskunft über mich beim Einwohnermeldeamt zu erhalten, weiß ich... und finde ich irgendwie nicht so prickelnd. Aber geschieht das anonym? Das heißt, bekomme ich nicht mal mit, wer nach mir sucht oder werde ich darüber informiert? Und wenn nicht, kann ich eine Auskunftssperre erteilen?
Das Ganze lädt ja irgendwie zum Stalking ein...

Zitieren
#2
Die Daten von demjenigen, der nachfragt, werden meines Wissens nach gespeichert, dir aber nicht automatisch mitgeteilt. Eine Auskunftssperre kannst du nur bewirken, wenn du glaubhaft begründen kannst, warum und ob überhaupt Gefahr durch eine Auskunft entstehen würde. Falls also wirklich Gefahren bezüglich deiner Sicherheit vorliegen, wird diese Sperre wirksam (ich glaube aber, das liegt alles im Ermessen des Amtes) - allerdings nur für Privatpersonen, nicht für andere Behörden usw.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Fragen zu Beistandschaft beim Jugendamt



--



Wechsel zur mobilen Version

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de