Ausbildung verloren
#1
Hallo,
ich (20, w) habe meine Ausbildung am Ende des 2. Lehrjahres zur Bürokauffrau verloren. Mein Chef hat seit 1,5 Jahren einen Grund gesucht und nun gefunden.
Arbeitsamt, Ihk und Bewerbungen haben bisher nichts gebracht. Keiner will einen Azubi im 3. Lehrjahr, dabei würde ich auch das zweite nochmal machen.
Hat jemand einen hilfreichen Hinweis für mich?

Zitieren
#2
Im Öffentlichen Dienst käme evtl. die Ausbildung "Kauffrau für Büromanagement" für Dich in Frage. Wenn Du da räumlich flexibel bist, würdest Du vielleicht einen Ausbildungsplatz finden.

Oder halt nochmal Bürokauffrau, das ist bei kommunalen Unternehmen (Stadtwerke, Abfallbetrieb, Bäder, o.ä.) möglich.

Aber es kommt in Deinem Fall natürlich darauf an, ob Du den Ausbildungsabbruch vernünftig erklären kannst. Bei Diebstahl oder ähnlichen schweren Verfehlungen wirst Du kaum im Öffentlichen Bereich unterkommen.
Zitieren
#3
Entschuldigung, dass ich jetzt noch auf diesen Beitrag antworte, aber die letzte Antwort ist leider Unsinn..

Bürokauffrau wird nicht mehr ausgebildet, auch nicht bei kommunalen Unternehmen. Momentan ist der letzte Jahrgang im 3. Lehrjahr und danach ist Schluß mit der Ausbildung dieses Berufes.

Die ehemaligen Berufe Bürokauffrau, Kauffrau für Bürokommunikation und Fachangestellte für Bürokommunikation wurden ab August 2014 in dem neuen Beruf Kauffrau für Büromanagement vereint. Das auch nicht nur im öffentlichen Bereich sondern auch in ganz normalen, privaten Unternehmen.

Das heisst für dich, Feivel, falls es noch nicht zu spät ist:
-Weiter suchen und einen Betrieb finden der dich noch mit deinem alten Beruf im 3. Lehrjahr aufnimmt, denn das 2. Jahr kannst du nicht mehr wiederholen (es existieren keine Schulklassen mehr dafür).

Alternativ:
Bei der IHK anfragen ob die bisherige Ausbildung auf eine Ausbildung als Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement angerechnet werden kann und du im 2. Lehrjahr einsteigen darfst.
Bei der neuen Ausbildung gibt es Qualifikationen, aus denen der Ausbildungsbetrieb 2 auswählen muss. Diese können aber bis zur Anmeldung zur 2. Teil der Abschlussprüfung noch geändert werden.
Wichtig ist hier auch: Es gibt keine Zwischenprüfung, sondern nur Teil 1 und 2 einer gestreckten Abschlussprüfung. In der Mitte des 2. Lehrjahres findet die praktische Prüfung statt, die zu 25% in die Endnote einfliesst. Gegen Ende der Ausbildung kommen dann die schriftlichen und mündlichen Prüfungen.

Einsteigen ist relativ leicht möglich dank der neuen Strukturierung des Unterrichts. Im 1. Lehrjahr werden die Lernfelder 1-4 unterrichtet und dann auch im 1. Jahr abgeschlossen. Im 2. Jahr kommen dann Lernfeld 5-8 dran, die nur teilweise auf LF 1-4 aufbauen.
Ich habe selbst das erste Jahr übersprungen und komme super mit. Das 1. Jahr kann man dann bequem nachholen wenn gerade keine Klassenarbeiten anliegen.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Nach der Ausbildung duales Studium?
  - Ausbildung in der Stadtverwaltung
  - Weiterbildung nach der Ausbildung



--



Wechsel zur mobilen Version

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de