Aufstieg vom m.D. in g.D. Hessen
#1
Hallo,

ich hänge hier irgendwie im m.D. in Hessen fest.
Bei unserer Behörde muss man sich einem "Einstellungsverfahren" über eine Unternehmensberatung unterziehen. Dabei darf man ein zweites Mal antreten wenn man beim ersten Mal nicht genommen wurde.

Bei cirka behördeninternen 10-15 Bewerbungen jedes Jahr werden/wurden hier immer nur 1 bis maximal 2 Leute für die Weiterbildung im gehobenen Dienst genommen.

Ich habe diesen Einstellungstest(Idiotentest) zwar 2x bestanden aber 2x war halt jemand anderes besser etc.

Jetzt hänge ich quasi im mittleren Deinst fest. Gibt es denn keine andere Möglichkeit noch irgendwie in den gehobenen Dienst zu kommen bzw. eine Ausbildung zzu machen?
Oder eine vergleichbare Ausbildung?

Klar kann ich mich als externer Bewerber wieder bewerben, aber da fange ich, wenn ich genommen werde mit dem Ausbildungssalär an. Bin mittlerweile 33 und Familienvater. Relativ doof!

Über jede Hilfe und Tipps bin ich dankbar!

Gruß
Paul

Zitieren
#2
Moin,

ich kenne das Problem. Bei uns schicken sie jedes Jahr auch nur maximal einen hin, und wenn man immer Zweiter wird, kann einen das zermürben. Ich finde es auch nicht sonderlich fair.
Ich habe meinem AG dann mal den Vorschlag unterbreitet, dass sich das irgendwie im nächsten Jahr beim Auswahlverfahren des nächsten Jahres positiv auswirken sollte, wenn Leute, die sich in den Vorjahren im Test als durchaus fähig erwiesen haben und nur nicht genommen wurden, weil sie nicht der Beste waren. So eine Art Warteliste.
Sie haben dann tatsächlich auch was geändert.
Es gibt bei deinem AG vielleicht die Möglichkeit, dass er dich für die Zeit des Lehrgangs freistellt, quasi dich anmeldet, aber du das dann aus eigener Tasche bezahlen müsstest und für die Zeit dann eben auch kein Gehalt bekommst ( wenn es in Vollzeit läuft). Vielleicht lässt er sich darauf ein. Ich kenne solche Fälle.
Zitieren
#3
danke für deine ANtwort..

Hui welche Kosten kommen da denn auf einen zu? Weiß nicht ob das mein AG machen würde, aber fragen kostet nichts.

Sonst noch irgendwelche Ideen?
VG
Paul
Zitieren
#4
Na ja, Lehrgangskosten, Fahrkosten, Materialkosten und Dein Lebensunterhalt. Wird also teuer ohne Einkommen.
Zitieren
#5
Der Lehrgang selbst kostet um die 3.000 €.
Zitieren
#6
Fernstudium HWR Berlin -- aber die Frist ist für dieses Jahr schon abgelaufen

Ansonsten bewerben für ein duales Studium, sofern Abitur oder FHR bei dir vorhanden ist. Ansonsten Umschulung überlegen in einem passenden Bereich.

ansonsten ein anderes Fernstudium -- es werden immer mehr, sie werden immer besser UND manche sind recht günstig! Gerade so ein Massenfach wie BWL kann man mittlerweile fast überall online studieren --- vor allem kleine FHs sind da recht günstig.

z.B. die Jade Hochschule -- da gibts günstig ein BWL Fernstudium.
Zitieren
#7
hab noch mal kurz über deine spezielle Situation reflektiert -- an deiner Stelle würd ich umgehend ein Fernstudium anfangen, ob Verwaltung oder was anderes wär nicht so wichtig. Sofern Du ein breit angelegtes Fach wählst, kannst Du versuchen dich damit auf Stellen geh. Dienst zu bewerben --- es gibt mittlerweile so viele.

Entweder bei Hochschulkompass gucken oder bei studieren.de ---- dort sind fast alle aufgelistet, krasserweise aber nicht alle.

vorher solltest Du aber den regionalen Stellenmarkt observieren, was so gefragt sein könnte.

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Von Angestelltem in den gehobenen Dienst mit Aufstieg ?
  - Aufstieg in den höheren Dienst, Beamte
  - Aufstieg in den höheren Dienst mit Master



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version