Arbeitsverteilung - unterschiedliche Arbeitszeiten Angestellte / Beamte
#1
Hallo liebe Teilnehmer,

wir haben in unserer Dienststelle ein Problem hinsichtlich der gerechten Arbeitsverteilung zwischen Angestellten und Beamten.

Es wurde jüngst eine produkterfasste Statistik geschaffen, d.h. wir geben täglich über Arbeitsschlüssel unsere Produkte ein. Da allerdings in der Sollbewertung der Statistik zwischen Angestellten und Beamten nicht unterschieden wird, obwohl knapp 9500 Minuten Arbeitszeit Unterschied aufs Jahr verteilt ist, stimmen in gewissen Arbeitsgruppen die Statistik nicht.

Mit dem Hinweis auf der geringeren Arbeitszeit von Angestellten wird es von den Vorgesetzten als unerheblich betrachtet. In der Praxis dagegen ist es
natürlich ein erheblicher Unterschied ob ich 39 Stunden oden 42 Stunden Zeit für die gleiche Arbeitsmenge habe. Der Personalrat traut sich auch nicht
so recht, da immer mit Stellenabbau gedroht wird. Ein weiteres Problem ist, dass sämtliche Leitungspositionen von Beamten besetzt sind, die an der
ungerechten Verteilung scheinbar kein Interesse haben. Habt Ihr ähnliche Erfahrungen in Euren Bereichen ?

Kann man sich nur noch an die Gewerkschaft wenden ? Was kann man tun??

Zitieren
#2
Wir haben zwar nicht mehr viele Beamte, aber ich wüßte nicht, daß z.B. bei Ratenaufteilungen darauf geachtet wird, ob jemand Vollzeitbeamter oder Vollzeitangestellter ist. Weder wo ich jetzt bin (in der Arge, wo zwischen den Beamten ja auch nochmal unterschiedlich lange gearbeitet wird je nachdem ob vom Arbeitsamt oder der Kommune) noch vorher beim Landkreis.
Zitieren
#3
Ratenaufteilung ?? Jeder Mitarbeiter hat z.B. als Sachbearbeiter
einen Arbeitsbereich mit einer Zahl x als Akten. Hierbei wird nicht
unterschieden , ob er 39 Stunden oder 42 Stunden arbeitet? Ist das etwa
okay, für welchen Zweck gibt es tariflich geregelte Arbeitszeit, wenn bei
der Arbeitsverteilung zwischen Beamten und Angestellten nicht unterschieden
wird , und nicht nach Arbeitszeit entsprechend aufgeteilt wird??
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Betriebsarzt für Angestellte einer Polizeibehörde
  - Betriebsarzt für Angestellte bei der Polizei
  - Gibt es eigentlich noch Beihilfe für Angestellte?



--



Wechsel zur mobilen Version

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de