Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ab dem 1. Krankheitstag
#1
Guten Tag,
ich habe von meinem Dienststellenleiter eine schriftliche Auflage erhalten, dass ich, mit sofortiger Wirkung, bei Krankheiten, ab dem ersten Tag eine AU vorlegen muss. Ist das möglich oder macht es Sinn, die Personalvertretung einzuschalten.

Beste Grüße
Heiner

Zitieren
#2
Wie oft warst Du in der letzten Zeit krank und wieviele Tage jedesmal?
Zitieren
#3
Hallo,

ich kenne die Rechtsgrundlage nicht, mir ist aber bekannt, dass bei begründeten Fällen (häufige Fehlzeiten vor und nach dem Wochenende für nur einen oder zwei Tage) die oben geschilderte Anordnung ergangen ist.

Gruß
smokie
Zitieren
#4
Hallo Heiner,

ich würde eueren Personalrat schon darüber informieren.
Machen kann er dagegen meines Erachtens nichts, da im Entgeltfortzahlungsgesetz im § 5 klar aufgeführt ist, dass der Arbeitgeber die Vorlage der ärztlichen Bescheinigung früher verlangen kann.
Inwieweit dieses Gesetz auch für Beamte gilt kann ich jedoch nicht sagen. Im Anwendungsbereich zum Entgeltfortzahlungsgesetz ist nur die Rede von Arbeitnehmern (Arbeiter, Angestellte, Azubis).

Gruß
Roland
Zitieren
#5
Hallo,

ja stimmt, ich war in letzter Zeit häufiger für einige Tage krank. Es hing meist an meinem Rücken, dazu kamen Erkältungen / Grippen. Ich finde das Vorgehen aber sehr ungerecht, schließlich komme ich gerade mal auf 19 Krankheitstage im Jahr 2010. Ich habe mich nach wenigen Tagen immer wieder zur Arbeit geschleppt und unnötige Arztbesuche, die letztlich nur die Beihilfe erhöhen, vermieden.
Das scheint aber nicht honoriert zu werden, vielmehrt gilt man dann offenbar als Simulant. Bin mal gespannt, was mein Arzt dazu sagt, seine Krankschreibungen dauern erfahrungsgemäß mindestens 5 Tage.

Gruß
Heiner
Zitieren
#6
Wir haben mittlerweile ein Level erreicht, wo ich nur noch sagen kann: Es reicht! Und deswegen, immer schön gegen den Wind. Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version