Arbeitsplatzwechsel im Öffentlichen Dienst
#1
Hallo zusammen,

eine dringende Frage an euch: Ich bin zur Zeit unbefristet im öffentlichen Dienst beschäftigt. Ich würde mich aber gerne auf ein anderes Stellenangebot im öffentlichen Dienst bewerben. Erfährt mein jetziger Arbeitgeber von der Bewerbung? Ich denke mir, die Arbeitnehmer des öffentlichen Dienstes werden zentral verwaltet und somit ist es möglich, dass mein jetziger Arbeitgeber von der Bewerbung erfährt, oder? Danke für die Antwort!

(eine Versetzung o.ä. ist nicht möglich)

Zitieren
#2
Nein, es gibt keine "zentrale Personalverwaltung" im öffentlichen Dienst.
Das wäre ja ein Unding. ;-)

Bewirb dich einfach auf die Stelle die dich interessiert, bei einer Zusage kannst du ja jederzeit ordentlich kündigen.

Ein Arbeitsplatzwechsel im öffentlichen Dienst birgt allerdings auch immer die Gefahr, jetzige Stufenlaufzeiten u.ä tarifrechtlichen Ansprüche zu verlieren. Besitzstandswahrung gibt es nämlich in TVÖD und TV-L keine mehr.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Unkündbarkeit - Was zählt alles zum Öffentlichen Dienst ?
  - 450 Euro-Job im öffentlichen Dienst
  - Arbeitsplatzwechsel mit Knebelvertrag



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version