Arbeiszeitkonto, Gutschrift
#1
Hallo Zusammen,
bei einer normalen durchschnittlichen Arbeitszeit von 15 Stunden die Woche, erhalte ich im Krankheitsfall ja die Lohnfortzahlung und die Stunden werden mir auf meinem zeitkonto gutgeschrieben. Wie verhält es dich denn, wenn ich am Wochende zum arbeiten eingeteilt war und ich dann krank bin und ich über das Wochenende auch krank geschrieben bin? Mein Vorgesetzter sagt, dann habe ich Pech gehabt. Was ist dann mit den Stunden?
Vielen Dank für eure Hilfe.
Zitieren
#2
Grundsätzich sind die Stunden bei Arbeitsunfähigkeit so gutzuschreiben wie es passiert wäre, wenn man gearbeitet hätte.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA ERSTELLEN!

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)

NEUE FRAGE STELLEN!
--






Kredite für den Öffentlichen Dienst / Beamtendarlehen


Home Kommunen & Öffentlicher Dienst in Deutschland Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, S-Tabelle, P-Tabelle, TV-L, TV-V, TV-V, TV-N, Besoldungsgruppen Beamte Stellen: www.stellenanzeigen.de RSS Berufe Links Hilfe Über uns / Werben Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen © 2006 - 2019 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version