Angestellte ./. Beamte
#1

Hallo,

erst einmal eine kurze Vorstellung, da ich neu bin: 51 Jahre alt, verheiratet, 2 Kindern (9 und 14). Im öffentlichen Dienst seit 1975, Angestellter.

Siehe hier: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,592973,00.html
Redakt. Einfügung: URTEIL GEGEN ARBEITGEBER - Frau gewinnt Diskriminierungsprozess mit Hilfe der Mathematik.
85 Prozent Frauen im Unternehmen, aber 0 Prozent Frauen auf der Chefebene: Mit dieser simplen Rechnung hat eine Gema-Angestellte jetzt einen Diskriminierungsprozess gewonnen. Ihr Arbeitgeber soll zahlen, urteilte das Gericht in erster Instanz - eine Premiere in Deutschland. (...)"


Kann man das nicht analog anwenden ? Über 50 % Angestellte, aber keiner höher als E6/BAT IVb ? In der Spitze nur Beamte Icon_frown

Gruss

Andreas
Zitieren
#2

014 und 135

Ich denke schon, dass dies Urteil übertragbar ist, wenn die Verhältnisse bei Euch derart unausgeglichen sind. Und in der Kommunalverwaltung kann ich mir (anders als z.B. bei der Polizei) keine Gründe vorstellen, warum Führungskräfte Beamte sein müssen. Käme auf einen Versuch an !

Bei uns ist das Verhältnis übrigens tendenziell eher anders herum, d.h. die Leitungsebene ist überproportional mit Angestellten besetzt.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Versicherung Vorteil für Angestellte im öffentlichen Dienst
- Betriebsarzt für Angestellte einer Polizeibehörde
- Betriebsarzt für Angestellte bei der Polizei


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen