Alternativen zu Streusalz
#1

Hallo zusammen,

es gibt ja immer wieder Überlegungen, Streusalz zu ersetzen.

Früher wurde mal Melasse (Nebenerzeugnis in der Zuckerproduktion) getestet. Dessen Einsatz wurde 2010 von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) im Winterdienst getestet, aber nicht empfohlen - höhere Kosten, Probleme bei der Ausbringung, gleiche Tauleistung.

Ich bin im Internet auf die Meldung gestoßen, im Winterdienst "Dünger" (hier Magnesia-Kainit) anstatt von Streusalz zu benutzen: http://www.nordkurier.de/mecklenburgisch...83511.html

Angeblich bleiben die Straßen damit deutlich länger frei als mit Streusalz und es sei auch günstiger in der Anschaffung. Überdüngung sehe auch als Problem. Allerdings kann ich kaum zustimmen, dass sich Bäume "an Salz gewöhnen" würden.

Hat jemand damit Erfahrungen gemacht bzw. was haltet ihr von diesen Methoden ?

Mit freundlichen Grüßen,
Manfred
Zitieren
#2

Hallo Manfred,

wir haben schon 1988 Magnesia-Kainit als Winterstreugut verwendet. Ein wirksames Mittel aber gleichzeitig eine schreckliche Erfahrung: beim Betreten und Befahren der bestreuten Flächen entstanden weiße Bahnen und das mit dem geschmolzenen Schnee und Eis vermischte Magnesia-Kainit wurde auf weitere Flächen der Fahr- und Gehwege und in die Häuser getragen (weiße Farbe), was sehr  unansehnlich und schwer zu reinigen, bzw. zu entfernen war. Aus diesem Grund wurde das Mittel nicht mehr verwendet.

Mit freundlichen Grüßen
Freund
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Alternativen zum Unimog als Geräteträger im Autobahnbetriebsdienst


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers