Als Redakteur in TVöD
#1
Bin seit 30 Jahren als Redakteur bei der Tageszeitung angestellt und verdiene 5.200 EUR.  Will mich als Pressesprecher bei einer Kommune mit 15.000 Einwohnern bewerben.
Wie kann ich, aufgrund der langen Berufserfahrung, eingestuft werden?  11/6 wäre als Minimum angemessen, oder?

Zitieren
#2
Wenn man die Beufserfahrung als einschlägig ansieht besteht Anspruch auf Stufe 3. Alles weitere ist Verhandlungssache. Wenn man dich will ist Stufe 6 möglich (dafür muss die Berufserfahrung auch nur als förderlich und nicht einschlägig anzusehen sein). Aber Stufe 6 wird eher selten bei Einstellung gewährt. Hängt von der Bewerberlage ab und wie sehr man dich will.

Ist die Entgeltgruppe klar? In einer Kommune mit 15000 Einwohnern kann es auch weniger als E11 sein. Kommt auf die Aufgabe und die sonstigen Zuständigkeiten an.


Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)

Möglicherweise verwandte Themen...
  - TVl zu TVÖD
  - Vergleich zwischen S 12 TVöD SuE und A 10
  - Nach welchen Kriterien LandesbesG oder TVöD?



Thema erstellen Stellenmarkt

--


Netzwerk Kommunen & öffentlicher Dienst für: Deutschland - Baden-Württemberg - Bayern - Berlin - Brandenburg - Bremen - Hamburg - Hessen - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen - Nordrhein-Westfalen (NRW) - Rheinland-Pfalz (RLP) - Saarland - Sachsen - Sachsen-Anhalt - Schleswig-Holstein - Thüringen

Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, TV-L, TV-V RSS Berufe Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen © 2006 - 2019 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version