ATZ ab 2023 unklar
#1

Ich kann nicht verstehen , dass der größte Arbeitgeber in Deutschland (öffentlicher Dienst) es nicht geschafft hat eine weiterführende ATZ Regelung seinen Mitarbeitern für 2023 zu ermöglichen. Es ist seit Jahren bekannt, dass jetzt die geburtenstarken Jahrgänge in den Ruhestand gehen können. 
Ich werde in diesem Jahr 60 und möchte noch in diesem Jahr meinen Antrag stellen, denn mit über 40 Jahren Berufstätigkeit und Erziehung von 2 Kindern geht langsam die Luft aus. 
Da noch nicht bekannt ist, ob das ATZ Angebot weitergeführt wird, möchte ich trotzdem gerne wissen, wie man den Antrag stellt. Woher erhält man Unterlagen hierzu oder reicht ein formloser selbstverfasster Antrag?
Bis wann weiß man, ob die ATZ fortgesetzt wird?
Zitieren
#2

Der größte Arbeitgeber sind 10000 verschiedene Arbeitgeber...

"Woher erhält man Unterlagen hierzu oder reicht ein formloser selbstverfasster Antrag"
Personalreferat und ggf. Personalrat informieren sicher dazu. Einfach anfragen.

"Bis wann weiß man, ob die ATZ fortgesetzt wird?"
Mit der Tarifeinigung. Wenn es gut geht im März 2023. Es kann aber auch sein, dass der Tarifkonflikt länger dauert.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Altersteilzeit 2023
- Altersteilzeit im öffentlichen Dienst zum 01.03.2023
- Altersteilzeit ab 01.01.2023


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers