A II oder mittlerer Dienst ?
#1
Hallo zusammen,

ich bin momentan im 3. Jahr zum Verwaltungsfachangestellten. Jetzt frage ich mich natürlich zum Ende der Ausbildung wie es weitergehen soll. Ich bin mir aktuell nicht sicher ob ich das Duale Studium für den gehobenen Dienst machen möchte und ob ich es mir zutraue.

Daher stell ich mir momentan die Frage, ob es sich eher lohnt als Beschäftigter weiterzumachen und später den A II Lehrgang zu machen (falls mein AG diesen anbietet) oder nach der Ausbildung noch die Ausbildung zum Verwaltungswirt (mittlerer Dienst) zu machen um ins Beamtenverhältnis zu kommen, auch wenn es nur der mittlere Dienst ist.

Was sagt ihr dazu ? Denn ich bin mir da momentan total unsicher, auch in hinsicht auf das Thema Penison/Rente...

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - 450 Euro-Job im öffentlichen Dienst
  - Weihnachtsgeld als Eimalzahlung oder monatliche Umlegung
  - Eingruppierung Master im öffentlichen Dienst



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

Vlotho, © 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version