Stellenbewertung Öffentlicher Dienst
#1
Hallo zusammen,

bei uns steht Ende diesen Jahres die Stellenbewertung an, da sich intern einiges an den Aufgaben der Sachbearbeiter geändert hat und sich auch neue Stellen ergeben haben.

Nun habe ich mehrere Fragen hierzu.

Kann es sein, dass ich auf Grund eines Stellenwechsels im Hause herabgestuft werde, obwohl ich schon mehrere Jahre / Jahrzehnte nach der höheren Stelle bezahlt wurde?

Wie läuft das generell mit einer komplett neuen Stellenbewertung ab? Ich schreibe meine Stellenbeschreibung und wer bewertet dann welche Anforderung diese Aufgaben erfüllen? Extern / Intern?

Danke

Gruß Sebastian

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Quereinstieg in den Öffentlichen Dienst
  - Nachteile im öffentlichen Dienst
  - Von Angestelltem in den gehobenen Dienst mit Aufstieg ?



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version