Samstagsarbeit - Darf er das?
#1

Hallo,

mein Dienstherr beabsichtigt, dass er mit allen Beschäftigten der Verwaltung zusätzlich zur 5-Tage-Arbeitswoche an einem Samstag im Herbst eine "Klausurberatung" für den Haushaltsplan durchführen will. Dazu sollen nach seiner Meinung alle an einem Samstagvormittag von ca. 8 Uhr bis 13 Uhr (mindestens) zusammenkommen. Da soll dann jede einzelne Postition im Haushalt angesprochen und diskutiert werden. Ich vermute aber auch, dass er (ist sein "Steckenpferd"!) den/die ein oder andere vorführen möchte.
Der Personalrat wurde dazu sicher noch nicht beteiligt, da er mit denen sowieso auf "Kriegsfuß" steht und die gern übergehen wird.
Wie können wir und verhalten? Denn keiner will kommen (Familie, Urlaub etc.)!

Viele Grüße
Zebra
Zitieren
#2

Wenn der Dienstherr dieses anordnet, ist der Personalrat mitbestimmungspflichtig.
Wendet Euch also an den PR!

Beatrix
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, um Ihren Beitrag zu veröffentlichen.


Möglicherweise verwandte Themen…
- Darf man nebenbei an einer Uni eingeschrieben sein? Mitteilungszwang?
- Samstagsarbeit öffentlicher Dienst
- Wie lange darf Arbeitgeber mit Zeugnisausstellung warten?


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen
Flowers