Internationaler Tag des öffentlichen Dienstes - DBB fordert Demografiestrategie
#1

„Der öffentliche Dienst muss sein Personalwesen mit einer nachhaltigen Demografiestrategie zukunftsfest machen, damit nicht schon bald in zahlreichen Kernbereichen staatlichen Handelns das Licht ausgeht“, forderte der dbb Bundesvorsitzende Peter Heesen (...) „Bereits jetzt sind rund 75 Prozent der Beschäftigten älter als 35 Jahre, in den kommenden zehn Jahren scheiden 20 Prozent altersbedingt aus – nicht weniger als 760.000 Menschen. Hierauf ist der öffentliche Dienst in keiner Hinsicht vorbereitet“, kritisierte Heesen."

Mehr: http://www.dbb.de/cache/teaserdetail/art...ienst.html

Wie ist die Situation in Ihrer Kommune aus ? Gibt es eine nachhaltige Demografiestrategie und wie sieht diese aus ?

Zitieren
#2
Bei uns siehts ähnlich aus. Durchschnittsalter ist 48. Inzwischen ist mein AG aber aufgewacht und bildet wieder mehr aus und schickt auch wieder Leute zum A II.
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Quereinstieg in den Öffentlichen Dienst
  - Gesetzentwurf zum Schutz vor Gewalt gegen den öffentlichen Dienst
  - Nachteile im öffentlichen Dienst



--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version