Bauamt oder Kasse
#1
Hallo,
ich beende dieses Jahr meine Ausbildung als VFA-K in einer kleinen Kommune in Bayern.

Danach habe ich die Möglichkeit entweder vom Aufgabenbereich in das Bauamt oder in die Kasse zu kommen.

Nun stellt sich für mich die Frage, wo die Vor- und Nachteile liegen bzw. wo es bessere Aufstiegschancen gibt bezüglich eventuell späteren Arbeitgeberwechsel oder Angestelltenlehrgang II oder Eingruppierung???


Was würdet ihr bevorzugen?



Gruß

Zitieren
#2
Finger weg von der Kasse, wenn möglich. Wenn sie Dich da einmal reingegurkt haben, ist es aus mit irgendwelchen Aufstiegschancen. Achtung, für die Vergütung werden noch heute Grundlagen aus dem Jahre 1960 herangezogen, weil es noch keine neue Entgeltordnung gibt. Für den weiteren Berufsweg viel Erfolg! Ein alter Hase

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren

  NEUES THEMA

[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)

Möglicherweise verwandte Themen...
  - Angestellt bei Bund/Kommune oder Land besser
  - Prüfungspflicht ja oder nein?
  - E9 "klein" oder "normal"?




Thema erstellen Stellenmarkt

--
Netzwerk Kommunen: Kommunalrecht Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH).

Tarif: TVöD Kommunen (VKA) / Bund, TV-L, TV-V, u.a.

RSS Berufe Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum Cookie-Einstellungen

© 2006 - 2019 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version