Von E10 auf E11, Wegfall Führungsposition
#1

Hallo,

ich denke darüber nach, von einer Teamleiterposition E10 auf eine Sachbearbeiterstelle E11 zu wechseln. Die Stelle reizt mich inhaltlich sehr und entspricht dem, was ich ursprünglich studiert habe. Wegfallen würde dann aber die Führung, in der ich mich auch gerne sehe. Meine Frage lautet, wie wird das später gesehen, wenn man sich dann beim erneuten Stellenwechsel auf z.B. E13 oder höher bewerben will? In dem Aufgabenbereich müsste ich nämlich erst mal Erfahrung auf der E11 sammeln, um überhaupt Chancen auf was höheres zu haben. Allerdings hätte ich dann bei "Führung" eine Lücke. Wie seht ihr das? Nicht schlimm oder schlechte Entscheidung?
Zitieren
#2

Ich fürchte, diese Frage werden nur die Personen beantworten können, die dereinst zu entscheiden haben.

Nur: Ich persönlich würde aktuelle Entscheidungen nie im Leben davon abhängig machen, ob das in ein paar Jahren bei möglichen späteren Bewerbungen hilfreich ist oder nicht. Ich würde die Stelle anstreben, an der ich inhaltlich die größte Freude habe und den rest sieht man dann irgendwann...
Zitieren
#3

Danke. Und inwiefern würde die Probezeit eine Rolle spielen? Ich bin seit 2019 beim selben Arbeitgeber mit unbefristetem AV. Der Wechsel würde ein ganz neues Aufgabengebiet darstellen.
Zitieren
#4

Es gibt keine neue Probezeit.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.







Möglicherweise verwandte Themen…
- Wegfall Strukturausgleich
- Runtergruppierung durch Wegfall meiner Stelle


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers