NRW-Politik von vorgestern: "Land foerdert Eigenheime mit 500 Millionen Euro"
#1
Unglaublich. Ich dachte, dass Wissen um den demographischen Wandel und um die Notwendigkeit, unsere Ressourcen zukunftsweisend einzusetzen, hätte sich zwischenzeitlich in der Politik durchgesetzt. Da las ich heute folgende Meldung (aus: Aachener Zeitung):


"Land fördert Eigenheime mit 500 Millionen Euro (dpa/lnw) | 02.02.2007:

Düsseldorf. Die nordrhein-westfälische Landesregierung will auch in diesem Jahr jungen Familien mit zinslosen Darlehen den Weg zum eigenen Haus erleichtern. Die Eigentumsförderung bleibe Schwerpunkt des Wohnungsbauprogramms des Landes.

Dies sagte Bauminister Oliver Wittke (CDU) am Freitag in Düsseldorf. Eine Familie mit zwei Kindern, die in einem Ballungsgebiet baue oder eine Eigentumswohnung kaufe, könne ein zinsfreies Darlehen von bis zu 75.000 Euro erhalten. Im vergangenen Jahr habe das Land auf diese Weise den Bau von rund 8100 Eigenheimen unterstützt.

«Der Trend zum Eigenheim hält an», sagte Wittke. Eine vierköpfige Familie kann ein zinsloses Darlehen des Landes beantragen, wenn ihr monatliches Nettoeinkommen 3400 Euro nicht überschreitet. Den Höchstsatz von 55.000 Euro gibt es bei einem Monatseinkommen von bis zu 2400 Euro. Wer in einer größeren Stadt baut, erhält einen zusätzlichen Bonus von 20.000 Euro.

Für Familien, die das nötige Eigenkapital nicht aufbringen, gibt es ein zusätzliches Starterdarlehen von 12.000 Euro."


Die Landesregierung NRW verteilt somit auf dilettantische Weise gigantische Finanzmittel Mittel an die Bürger - auf Kosten der Zukunftsfähigkeit des Landes NRW. Statt weitere Häuser zu bauen, müsste längst mit der Beseitigung alter Bauten begonnen werden, da unsere Bevölkerung massiv schrumpft. Und auf der anderen Seite ist für zukunftsträchtige Ausgaben wie kostenlose Kindergartenplätze, Lehrerstellen, die Jugendämter oder für Wissenschaft und Forschung kein Geld da. Ganz zu schweigen davon, dass die Umwelt weiter zerstört wird.

Wenn schon das größte Bundesland NRW derart sinnlos agiert, dann werden die Kommunen, die anderen Länder und der Bund vermutlich auch nichts gelernt haben... Quo vadis, Deutschland ???

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version