EG 9
#1
Hallo,
seit 2012 erhalte ich die EG 8, da die Stelle noch immer nicht bewertet ist. Meine Kollegin erhält für die gleiche Tätigkeit die EG 9. Diese Eingruppierung erfolgte nach einem Bewährungsaufstieg. Ab dem 01.01.2017 wird sie die EG 9 mit Endstufe 6 erhalten.
Mir hat man nun angeboten, die Stelle rückwirkend zum 01.04.2015 (das Datum erschließt sich mir nicht) nach BAT Vb Fg. 1a = EG 9 ohne Stufe 6 zu bewerten.
Ist das so akzeptabel oder kann ich auf eine Eingruppierung wie sie meine Kollegin erhält bestehen?
Herzliche Grüße
Gast

Zitieren
#2
Ab 01.01.2017 haben alle EG 9 die Stufe 6. Dann gilt die neue EGO-VKA und es gibt 9a, 9b und 9c mit Stufe 6.
Zitieren
#3
Vielen Dank für die Nachricht!
Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version