E13 vs E10
#1
Hallo miteinander,

ich benötige ich eine objektive Meinung eines Dritten.
Ich bin als Sachbearbeiterin im Vergabemanagement (E10) beschäftigt. Neben mir üben zwei weitere Mitarbeiter - Volljuristen (E13) die identischen Tätigkeiten aus. Eine Unterscheidung im Tagesgeschäft / Arbeitsbereich gibt es nicht. Sowohl ich als Sachbearbeiterin als auch die Volljuristen führen nationale und EU-Vergaben durch, Erstellen Verträge, Vergabeunterlagen etc. Ich habe hingegen kein Staatsexamen. Wobei es auch nicht auf den Abschluss sondern auf die Tätigkeit ankommt.
Inwieweit würdet Ihr meine Chancen einschätzen die Höhergruppierung durchzukriegen? Eine Unterstützung seitens meines unmittelbaren Vorgesetzten habe ich nicht, da dieser die Meinung vertritt - ich sei schlicht kein Volljurist- und habe keinen Anspruch auf eine Höhergruppierung. Hingegen wird darüber nachgedacht noch einen Juristen einzustellen und mir sodann Verfahren wegzunehmen.

Zitieren
#2
Im ÖD wird nur nach Abschluss bezahlt, könntest es ja auf einer Klage drauf ankommen lassen, könnte mir aber vorstellen, dass das evtl. bis vors EUGH gehen müsste, also langwierig wird, weil nur auf EU Ebene zum Thema Arbeitnehmergleichbehandlung wahrscheinlich andere Auffassungen existieren als hier... in der Theorie wird zwar oft behauptet, man könne auch bei höherwertigen Tätigkeiten besser bezahlt werden, aber in der Praxis will jeder nunmal Geld sparen und wird das ablehnen --- du solltest sonst mal Gewerkschaft fragen oder Rechtsbeistand suchen....
Zitieren
#3
Ein Unterschied von 3 Gehaltsgruppen bei gleicher Tätigkeit ist schon heftig!
Hast Du einen Studienabschluss? Was ist Voraussetzung für die Stelle?
Bei uns ist es z.B. so, dass wir in der IT-Abteilung alles Stellen haben, die als Voraussetzung einen Studienabschluss haben. Es wurde aber auch schon ein Mitarbeiter eingestellt, der "nur" eine Ausbildung gemacht hat - er wurde deshalb eine Gehaltsgruppe niedriger eingestuft. Er macht aber eigentlich auch die gleiche Arbeit wie wir anderen...

Beatrix
Zitieren
#4
Das mit der einen Gruppe niedriger ist im TVÖD auch verankert und korrekt.

Gast, man wird eben NICHT nach Abschluss bezahlt sondern nach Tätigkeit. sonst würde der Prof. Dr., der aus irgendwelchen Gründen als Pförtner arbeitet, ja auch EG 13 oder höher kriegen.
Zitieren
#5
Hallo miteinander,

vielen Dank für die Antworten.
Das im öD nur nach Abschluss gezahlt wird, ist nicht korrekt. Richtig, ist dass nach tatsächlich ausgeübter Tätigkeit vergütet wird (was in der Praxis häufig nicht der Fall ist).
Ich habe einen Bachelor und Master-Abschluss in Rechtswissenschaften. Kollegen, welche den ganzen Tag Statistiken führen und lediglich eine Ausbildung vorweisen, werden in meinem Sachgebiet leider ebenfalls mit der E10 vergütet.
Die Stellenbeschreibung meiner Stelle bzw. der Stellen der Volljuristen unterscheiden sich in einem Wort "Mitarbeit bei Vergabeverfahren" (Sachbearbeiter) und "Durchführung von Vergabeverfahren (Volljurist). Wie bereits ausgeführt, besteht dieser Unterschied in der Realität jedoch nicht. Ich führe ebenso Vergabeverfahren wie die Volljuristen durch, schreibe Verträge usw.
Zitieren
#6
(28.07.2016, 13:43)Gast schrieb: Hallo miteinander,

Die Stellenbeschreibung meiner Steller bzw. der Stelle der Volljuristen unterscheiden sich in einem Wort "Mitarbeit bei Vergabeverfahren" (Sachbearbeiter) und "Durchführung von Vergabeverfahren (Volljurist). Wie bereits ausgeführt, besteht dieser Unterschied in der Realität jedoch nicht. Ich führe ebenso Vergabeverfahren wie die Volljuristen durch, schreibe Verträge usw.

Dann wäre da anzusetzen - entweder wird Deine Stellenbeschreibung geändert oder die Realität der Beschreibung angepasst...

Beatrix
Zitieren
#7
Hallo,

was heisst "Mitarbeit" . Ich erstelle Leistungsbeschreibung und alle Unterlagen für die eu-weite Ausschreibung, prüfe die Ergebnisse der Submissionsstelle bis zur Erteilung des Auftrages. Bin auch gleichzeitig die Vergabestelle. Wie seht ihr hier die Eingruppierung?

Viele Grüße

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

Vlotho, © 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version