Fernstudien und Fernlehrgänge für den Öffentlichen Dienst

Zahlreiche Institute und Hochschulen bieten staatlich geprüfte Lehrgänge und ermöglichen Abschlüsse als MBA, Master oder Bachelor neben dem Beruf.

Für Quereinsteiger

Häufig wird der Wunsch geäußert, durch ein Fernstudium oder einen Fernlehrgang in den Öffentlichen Dienst zu gelangen bzw. Beamter zu werden.
Aufgrund des Fachkräftemangels wird es für Bund, Länder und Kommunen immer schwerer, selbst geeignetes Personal auszubilden. Aus diesem Grund werden zahlreiche Jobs für Quereinsteiger im Öffentlichen Dienst angeboten. Auch Absolventen von Fernlehrgängen und Fernstudien ohne entsprechende Berufserfahrung haben Chancen, eine Stelle im Öffentlichen Dienst zu erhalten.

Tipp: Vor Aufnahme eines Fernstudiums bzw. Fernlehrgangs sollte die spezifische Situation im jeweiligen Beruf des öffentlichen Dienstes geklärt werden.


Für Beamte und Angestellte im Öffentlichen Dienst

Die meisten Angestellten und Beamten im Öffentlichen Dienst absolvieren Fernstudien und Fernlehrgänge als Fortbildung, um ihre Karrierechancen zu verbessern. Andere öffentliche Bedienstete studieren, um in einen anderen Arbeitsbereich zu wechseln. Mehrere Institute und Hochschulen bieten Studiengänge und Kurse speziell für den Öffentlichen Dienst an. Je nach Konstellation werden die Kosten ganz oder teilweise von den öffentlichen Arbeitgebern und Dienstherren getragen.

Tipp: Vor Aufnahme eines Lehrgangs oder Studiums bei einer Einrichtung in einem anderen Bundesland sollte geklärt werden, ob der erzielte Abschluss im eigenen Bundesland anerkannt wird.

Unterschied zwischen Fernlehrgang und Fernstudium:

Passende Stellenangebote für Arbeitnehmer und Beamte finden Sie in unserem Stellenmarkt: Haben Sie Fragen zu Fernstudien oder -lehrgängen? Folgende Foren stehen bereit:
 Frage stellen
Flowers