Sparvorschläge von externen Beratern in der Kritik
#1
Hart ins Gericht mit Sparvorschlägen der Beratungsgesellschaft "Rödl & Partner" geht Verena Schloemer , Fraktionschefin der Grünen in Düren. Man habe sich offenbar nicht die allergrößten Gedanken über die Umsetzbarkeit ihrer Vorschläge gemacht. Das sei nun wohl Aufgabe der Politik. «Da frage ich mich, wofür wir 200.000 Euro bezahlt haben».

Vorschläge von "Rödl & Partner" waren offenbar u.a.:
  • Stadtarchiv und Stadtbücherei zusammen legen
  • die fest angestellten Lehrer der Musikschule durch Honorarkräfte zu ersetzen
  • Verdopplung der Parkgebühren
  • Erhöhung der Elternbeiträge für die Kindergärten

Hier der vollständige Artikel:
http://www.az-web.de/lokales/dueren-deta...rschlaegen

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Kostenlos registrieren Frage stellen Chatten

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version