Schwarzer, stinkender Rauch aus Nachbar - Schornstein
#16

Der Beitrag #15 bezieht sich zwar auf eine uralte Diskussion, aber den hier geäußerten Quatsch kann man nicht so stehen lassen.

Wenn entsprechende Hinweise eingehen, wird zunächst einmal geprüft, ob ein Einschreiten angezeigt oder gar erforderlich ist oder nicht. Der Hinweisgeber ist dabei kein "Antragsteller", sondern Zeuge und wird über den Fortgang des Verfahrens (alleine schon aus Datenschutzgründen) keinesfalls informiert.

Dabei sollte stets auch klar sein, dass das Ordnungsamt oder das Umweltamt kein Dienstbote ist, der auf Befahl zu springen hat, wenn sich jemand über seinen Nachbarn ärgert. Eine Dienstaufsichtsbeschwerde richtet sich im Übrigen ausschließlich gegen ein persönliches Fehlverhalten eines Beschäftigten (z. B. Beleidigung eines Bürgers), nicht aber gegen dienstliche/inhaltliche Belange. Aber wenn es jemandem Freude bereitet, einen Anwalt für viel Geld mit sinnlosen Tätigkeiten zu betrauen, soll es mir Recht sein...

Auf anonyme Hinweise reagieren wir übrigens generell nicht. Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand dem unliebsamen Nachbarn aus reiner Bosheit Schwierigkeiten bereiten will, ist da viel zu hoch. Manche "anonyme" Absender erkennen wir schon an der jahrelang amtsbekannten Handschrift.
Zitieren
#17

Die Deutschen haben keine Eier mehr. Hingehn, und nachfragen. Dann sieht man ja wie es läuft. Dann kann man immer noch in Richtung amt etwas unternehmen. Und auch noch Anonym, also wirklich. Männer braucht das Land.
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Nachbar will Bauzaun wegen Gefahr
- Nachbar lässt sein Haus verfallen - Abriss ?


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers