Schulsekretärinnen - Höhergruppierung oder Bewährungsaufstieg nach TVöD 6
#41

Ich sehe ich der Buchhaltung keine selbstständigen Leistungen. Wo liegt da der Ermessen-, Gestaltungs- oder rechtserheblicher Beurteilungsspielraum? Ich bin auch sehr sicher, die Budgetverantwortung trägt IMMER die Schulleitung und nicht das Sekretariat. Dass das Sekretariat weiterführend Anordnungsbefugnisse wahrnimmt und entsprechende Kassenanordnungen erteilt (und die Zahlung freigibt damit) wäre mir auch neu. Das läuft lediglich per Mausklick im HKR Programm im Hintergrund. (Wenn dem nicht so ist, erzähl das nicht der Rechtsaufsicht - dass Leute eigene Bestellungen ebenfalls ohne 4 Augen Prinzip bezahlen, finden die nicht so toll) - wozu gibt es die Gemeindekasse dann?
Zitieren
#42

Ich schließe mich meiner Vorschreiberin an:
Auch wir hier in MA bekommen, auf Grund der Buchhaltung und der Budgetverwaltung, E8.
Bei uns läuft das ganze unter dem Titel "WMS" (Wirtschaftsmodell Schule).
Ich weiß nicht, ob man sich irgendwo online in das Wirtschaftsmodell einlesen kann.
Aber vielleicht würde das einiges besser erklären.
Fakt ist: Wir sind für die genannten Sachen verantwortlich und bekommen dafür E8.
Falls es keiner glauben will: Gerne mal bei der Stadtverwaltung anrufen Wink)
Zitieren
#43

Hmm das WMS kenn ich leider nur als Projekt in BW . Das delegiert aber klar die Anordnungsbefugnis an die Schulleitung (ebenso die Bewirtschaftungsbefugnis im Sinne der Verantwortung). Das Sekretariat führt diesbezüglich aus.
Zitieren
#44

Ich kenne-und das ist unserem Landesvervand auch bekannt-mindestens 4 Schulträger, die ihre Schulverwaltungskräfte im Sekretariat durch interne Fortbildungsveranstaltungen weitergebildet haben und (die daran teilgenommen haben) auch höher gruppiert haben. Lest mal hier: https://www.kreis-bergstrasse.de/magazin...4&menuid=1
Das macht doch Hoffnung!
Zitieren
#45

Wir haben es bei uns auch geschafft! Yeah! Hatten letztes Jahr eine mehrtägige Fortbildungsveranstaltung und wurden ALLE von EG 5 auf 6 höhergruppiert! Danke Euch für Eure Beiträge! Endlich! Endlich nimmt man uns wahr!!! Danke für dieses Forum!!
Zitieren
#46

(22.09.2016, 10:31)Gast schrieb:  Liebe Forumsgemeinschaft,

ich arbeite als Schulsekretärin an einer Schule des Landes Niedersachsen und bin nach TV-L 6 eingruppiert.

Meiner Meinung nach sollte grundsätzlich über die Vergütungsstruktur im öffentlichen Dienst nachgedacht werden, weil sich die Anforderungen aufgrund der technischen Voraussetzungen immer mehr erhöhen und daher immer mehr Wissen und Leistung erforderlich ist. Dieses geforderte Mehr an Wissen und Leistung sollte auch dementsprechend vergütet werden, aber es wird immer noch nach oftmals veralteten Vorgaben eingruppiert.

Herzliche Grüße
Kirsten

Hallo Kirsten,

hast du zufällig eine Stellenbeschreibung deiner Tätigkeiten vorliegen?

Lieben Gruß
Zitieren
#47

(24.03.2018, 13:30)Gast schrieb:  Hallo,
nur durch Zufall bin ich auf diesen Beitrag gestossen und möchte kurz mitteilen, wie es bei "uns" gehandhabt wird, da dies scheinbar in jeder Kommune anders ist:

Ich bin beschäftigt bei einer großen Stadt in NRW und arbeite im Sekretäriat eines Gymnasiums.
Wir bekommen die E6 und müssen die "dienstfreie Zeit" der Ferien NICHT vorarbeiten. Wir haben somit mehr als 30 Tage Urlaub im Jahr! Allein diese Tatsache, erhöht mein Gehalt !

Hier die Entgeltgruppen nach denen vergütet wird (wobei sich mit nicht erschließt, warum es hier überhaupt Entgeltunterschiede gibt!):

Grundschulen, Haupt- und Förderschulen: E5
Realschulen und Gymnasien: E6
Gesamtschulen und Berufskolleg: E7

Die Vorteile bei einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst muss ich hier wohl auch nicht darlegen.
Ich für meinen Teil, bin sehr zufrieden.

Grüße
unknown

Guten Tag,
ich habe durch Zufall Ihre Texte gelesen. Ich komme aus den neuen Bundesländern und 
ich bin in einer Sekundarschule (Klasse 5 - 10) beschäftigt.
Ich bekomme erst seit 2018 die E4.
Wir werden vom Landkreis bezahlt. Die Grundschulen gehören bei uns zur Stadt.
Sie bekommen auch die E5. Jedoch werden dort die Stundenzahlen sehr niedrig gehalten,
um nicht viel bezahlen zu müssen.
Urlaub gibt es 30 Tage, diese können wir auf die Ferien aufteilen. Den Rest der Ferien
gehen wir bezahlt arbeiten. Also ich weiß nicht, warum hier mit E6 - E7 diskutiert wird.
Schulsekretärinnen mit E6 gibt es nur noch aus "Altbeständen" so zu sagen. Jedes Schuljahr
wird die Arbeitszeit neu festgelegt.
Hätten es auch gern anders.
LG unknown
Zitieren
#48

Gute Aktion:

https://twitter.com/nwz_oldenburg/status...44800?s=19
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, um Ihren Beitrag im Forum zu veröffentlichen.


Möglicherweise verwandte Themen…
- Zulagenzahlung nach § 14 TVöD
- Tiefbaufacharbeiter Tvöd Kommune Hochgruppierung
- Tvöd Pflege P 8 Stufe 3


NEUES Thema schreiben



 Frage stellen
Flowers