Rekommunalisierung der Energieversorgung
#1
Eine Studie der Universität Leipzig mit der HypoVereinsBank belegt einen Trend zur Rekommunalisierung in Deutschland.

Kommunen, die in früheren Jahren auf Privatisierungen gesetzt haben, wollen mit ihren Stadtwerken wieder eine Energie- und Wasserversorgung anbieten bzw. neue Stadtwerke gründen. Dazu werden häufig Strom-, Gas- und Wassernetze zurückgekauft.

Auch in anderen Bereichen wie z.B. Kindergärten kommt es zu Rekommunalisierungen, bei Krankenhäusern ist der Trend allerdings nicht gegeben.

Neben finanziellen Vorteilen versprechen sich die Kommunen, durch die Rekommunalisierungen wieder mehr Einfluss und Steuerungsmöglichkeiten zu gewinnen (z.B. ökologische Energie, Arbeitsplätze, Wirtschaftsförderung).

Link: http://www.zv.uni-leipzig.de/service/pre...ab_id=4191

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema


Möglicherweise verwandte Themen...
  - Dezentrale Energieversorgung - Forderungen der Stadtwerke



--



Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Twitter Facebook RSS Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Impressum Software: MyBB / MyBB.de © 2006 - 2017 KommunalForum.de

Wechsel zur mobilen Version