Portal #HolDenOberbürgermeister gewinnt bekannten Online-Preis
#1
Das Internetportal #HolDenOberbürgermeister hat den Deutschen Preis für Onlinekommunikation 2016 gewonnen. 

Das Projekt der Stadt Heidelberg, bei dem Bürgerinnen und Bürger den Terminkalender von Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner mitbestimmen können, wurde am Abend des 8. Juni 2016 in Berlin in der Kategorie „Innovation des Jahres“ geehrt. 

„Die Auszeichnung ist ein toller Erfolg für #HolDenOberbürgermeister und zeigt die große Aufmerksamkeit und Wertschätzung, die unser Internetportal erfährt. Ganz besonders freut mich, dass wir uns gegen so hochkarätige Mitbewerber wie Daimler, die Deutsche Telekom und die UN durchsetzen konnten“, sagte Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner. „Bei meinen bislang 19 Terminen, die ich bei #HolDenOberbürgermeister absolviert habe, erhielt ich von den Bürgerinnen und Bürgern wichtige Anregungen für meine tägliche Arbeit. Ich danke allen, die mitgemacht haben und sich auch weiterhin beteiligen möchten. Ich freue mich auf weitere Projekte und Treffen.“

„Bürgerinnen und Bürger können Ideen, Wünsche und auch Sorgen einbringen“
Das Magazin für Kommunikation „pressesprecher“ zeichnete in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal herausragende Projekte, professionelle Kampagnenplanung und zukunftsweisende Strategien digitaler Kommunikation aus. Der Deutsche Preis für Onlinekommunikation gilt als wichtigste bundesweite Auszeichnung in diesem Bereich. „Mit #HolDenOberbürgermeister haben wir ein Portal geschaffen, auf dem die Bürgerinnen und Bürger der Stadt schnell und einfach ihre Ideen, Wünsche und auch Sorgen einbringen können. Dadurch kommen Themen in die politische Diskussion, die es ansonsten nicht geschafft hätten. Die Auszeichnung mit dem Deutschen Preis für Onlinekommunikation bestätigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, sagte Nicole Huber, Initiatorin des Portals und Leiterin des Referats des Oberbürgermeisters. Sie nahm den Preis gemeinsam mit Mitinitiator Christian Behrendt in Berlin entgegen. 
„Der Deutsche Preis für Onlinekommunikation ist der wichtigste Digital- und Online-Award in Deutschland. Die Auszeichnung macht uns sehr stolz und zeigt, dass in der digitalen Kommunikation innovative Ideen zur Bürgerbeteiligung sehr stark wahrgenommen werden“, sagte Christian Behrendt, der das Portal im Rahmen seines MBA-Studiums an der Berlin School of Creative Leadership für die Stadt Heidelberg entwickelt hat.

Beitrag zur Weiterentwicklung der Onlinekommunikation
In der Kategorie „Innovation des Jahres“ werden Projekte ausgezeichnet, die das Potenzial der digitalen Medien ausschöpfen, von den Wegen des Gewöhnlichen und Bekannten abweichen, sich nicht davor scheuen, unbekanntes Gebiet zu betreten und so zur Weiterentwicklung der Onlinekommunikation beitragen. Die Stadt Heidelberg setzte sich in der Kategorie gegen internationale Topunternehmen wie die Daimler AG und die Deutsche Telekom sowie die Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen durch, die ebenfalls mit Projekten nominiert waren.
Das Portal #HolDenOberbürgermeister war zudem in zwei weiteren Kategorien für den Deutschen Preis für Onlinekommunikation vorgeschlagen worden: In „Kampagne von Institutionen“ waren Projekte nominiert, die Möglichkeiten der digitalen Kommunikation zu Zwecken der Aufklärung und Information der Öffentlichkeit am besten ausschöpfen. In der Kategorie „Portal“ traten Konzepte an, die klar strukturiert sind, die Botschaft des Betreibers über sich selbst umreißen und zugleich Interessensgruppen und Konsumenten anregen, mit dem Betreiber in Kontakt zu treten, um bessere Einblicke zu erhalten. 

Neue und einfache Form der Bürgerbeteiligung
#HolDenOberbürgermeister bietet eine völlig neue und einfache Form der Bürgerbeteiligung: Über www.holdenoberbuergermeister.de haben Bürgerinnen und Bürger seit Januar 2015 die Möglichkeit, Projekte vorzuschlagen und zur Abstimmung zu stellen. Das Projekt, das in einem Abstimmungszeitraum am meisten Stimmen erhält, wird von Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner besucht. Bisher wurden bereits 70 Vorschläge eingereicht, von über 2.800 Nutzern mehr als 5.100 Stimmen abgegeben und 19 Projekte besucht. Für englischsprachige Teilnehmende gibt es das Portal unter #GetTheMayor (www.getthemayor.com).


[Bild: pd_16_06_09_holdenob_preis_by_hd_.jpg]
Nicole Huber, Initiatorin des Portals und Leiterin des Referats des Oberbürgermeisters, und Mitinitiator Christian Behrendt nahmen den Preis in Berlin entgegen.

(Pressemitteilung der Stadt Heidelberg vom 9.6.16)

Zitieren
Thema abonnieren | Forum abonnieren


[-]
Schnellantwort:
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte klicken Sie auf das Kontrollkästchen, das Sie unten sehen. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
 Antworten (lang)  Neues Thema




--



Facebook Twitter RSS

Kommunalrecht: Baden-Württemberg (BW) - Bayern (BY) - Berlin (BE) - Brandenburg (BB) - Bremen (HB) - Hamburg (HH) - Hessen (HE) - Mecklenburg-Vorpommern (MV) - Niedersachsen (NI, Nds.) - Nordrhein-Westfalen (NW, NRW) - Rheinland-Pfalz (RP, RLP) - Saarland (SL) - Sachsen (SN, Sa.) - Sachsen-Anhalt (ST) - Schleswig-Holstein (SH) - Thüringen (TH). TVöD: Bund / VKA.

Partner Links Hilfe Über uns Rechtliche Hinweise Datenschutz Software: MyBB / MyBB.de Impressum

© 2006 - 2017 KommunalForum.de, info@kommunalforum.de

Wechsel zur mobilen Version