Gehaltsstufe bei Funktionsaufgabe
#1

Hallo,
ich bin seit 6 Jahren stellvertretende Leitung in der Pflege. Bin daher in Gruppe P12 Stufe 3
Nun werde ich die Abteilung wechseln und meine Funktion aufgeben. Somit falle ich natürlich wieder in Gruppe P8 zurück. Was aber passiert mit meiner Stufe? Werde ich erneut in Stufe 3 eingestuft oder bekomme ich meine gesamten Jahre im Beruf angerechnet? Insgesamt bin ich nämlich schon seit 2004 examiniert und seit 15 Jahren beim selben Arbeitgeber beschäftigt. 
Habe ich die Möglichkeit bei einem internen Wechsel über meine Stufe zu verhandeln? 
Lg
Zitieren
#2

Welcher Tarifvertrag?
Es ist ein Wechsel beim gleichen Arbeitgeber?
Zitieren
#3

Guten Morgen,

Ich werde nach Tarifvertrag TVÖD-K bezahlt. 
Und ja es ist der gleiche Arbeitgeber. Ich wechsle lediglich die Abteilung und gebe demnach auch meine Leitungsfunktion ab. 
Kann ich denn überhaupt verhandeln?
Zitieren
#4

Grundsätzlich nein. Tariflich ist die Sache klar:
Siehe § 17 TVöD-K
"Bei einer Eingruppierung in eine niedrigere Entgeltgruppe ist die/der Beschäftige der in der höheren Entgeltgruppe erreichten Stufe zuzuordnen; die in der bisherigen Stufe zurückgelegte Stufenlaufzeit wird auf die Stufenlaufzeit in der niedrigeren Entgeltgruppe angerechnet."

Man kann maximal Zulagen verhandeln [siehe § 17 (4.1) TVöD-K]. Wie die Chancen bei euch sind kann ich nicht einschätzen. Wird aber nach meine Eindruck eher selten genutzt. Hat der Arbeitgeber ein besonderes Interesse, dass du die neue Aufgabe übernimmst?
Zitieren
#5

Das dachte ich mir schon…
Das Interesse in eine andere Abteilung zu wechseln und meine bisherige Funktion aufzugeben beruht nahezu ausschließlich auf meinem eigenen. 
Prinzipiell finde ich es schade, da bei Neueinstellungen die Bewerber eine deutlich bessere Stufe erhalten als diejenigen, die intern wechseln und demnach eine Funktion aufgeben.

Ich bin seit 1,5 Jahren in Stufe 3. So wie ich’s verstanden habe wird mir zumindest diese Zeit angerechnet und ich komme dann bei einem Wechsel etwas schneller in Stufe 4. ?!? 

Schade dass es so wenig Spielraum gibt.
Zitieren
#6

Ja die Stufenlaufzeit läuft weiter nach der Herabgruppierung.
Zitieren
#7

Sehr schade. Quasi habe ich durch die damalige Höhergruppierung einiges an Stufenlaufzeit eingebüßt.

Da ich ja als interner Bewerber definitiv zum Vorstellungsgespräch eingeladen werde, stellt sich für mich nun die Frage ob ich diesbezüglich überhaupt nachfragen / verhandeln kann / soll?
Zitieren
Antworten


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.




Möglicherweise verwandte Themen…
- Gehaltsstufe


NEUES Thema schreiben


 Frage stellen
Anzeige
Flowers